Börse Daily News & Analysen - Trends

In unserem am Donnerstag erscheinenden Newsletter "Trends" dreht sich alles, wie der Name bereits sagt, um das Thema Trend-Trading. Ob Aufwärts- oder Abwärtstrends - wir suchen für Sie nach passenden Tradingchancen.

von Harald Zwick

PayPal Long: 58 Prozent Chance

Der Internet-Zahlungsspezialist PayPal gehört zu den Modernisierungsgewinnern und verzeichnete auch im Lock-Down zusätzliche Wachstumsimpulse. Mittelfristig ist das Unternehmen gut aufgestellt und könnte das eingepreiste Wachstum umsetzen und somit auch rechtfertigen. Aktuell hat der Wert einen Aufwärtstrend ausgebildet.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Zalando Long: 47 Prozent Chance

Zalando kann von den Corona-bedingten, wirtschaftlichen Verwerfungen profitieren. Die Aktie bildet seit dem Tief Mitte März einen Aufwärtstrend aus, der weit über den Höchstkurs von vor dem Sell Off gelaufen ist. Weiters ist der Trend aktuell noch intakt. Mit einem Mini-Future Long lässt sich die Rendite im Basiswert von 8 % auf rund 47 % hebeln, wobei die Magic Number im Basiswert bei 70 Euro anvisiert wird.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Mini auf SAP: 37 Prozent Chance

SAP scheint Glück zu haben und ist durch sein Geschäftsmodell weniger den Risiken der Abschottungsmaßnahmen ausgesetzt. Einnahmeseitig kann der Konzern auf einen planbaren, nicht von der Krise beeinflussten Umsatzanteil von 76 % zurückgreifen. Aber auch der breite Markt investiert aktuell in Werte, die noch Aufholpotential gegenüber ihren Hochs von vor dem Sell Off haben.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Amazon Long: 35-Prozent-Chance!

Amazon ist einer der größten Profiteure der Covid-19 Maßnahmen. Vom Zwang der Firmen, ihre Mitarbeiter ins Home Office zu verlagern, konnte Amazon Web Service profitieren. Auch als Dominator des weltweiten Onlinehandels konnte der Umsatz jedoch nicht der Gewinn gesteigert werden. Dass die Aktie beliebt ist, zeigte nicht zuletzt das gestrige Intraday Reversal.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Intel Long: 43 Prozent Chance

Intel hat im Q1 2020 aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach PCs und Rechenzentren den Umsatz um 20 % im Jahresvergleich steigern können. Wenn das Geschäft schon in Krisenzeiten brummt, kann es bei einer wirtschaftlichen Erholung auch nicht viel schlechter funktionieren. Marktteilneher haben gestern bei guter Stimmung für High Tech den Kurs um 4,66 % nach oben gehievt.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Nvidia Long: 62 Prozent Chance

Nvidia kann von den corona-bedingten, wirtschaftlichen Verwerfungen profitieren. In den boomenden Geschäftsfeldern Home-Office und Rechenzentren kann Nvidia seine Produkte verkaufen. Dennoch korreliert der Kurs des Chip-Riesen zu 71% mit dem S&P 500 und wird sich nur mittelfristig abkoppeln können. Aktuell preisen die Marktteilnehmer eine „V“-förmige Erholung der Wirtschaft ein, was bei einer 2. Welle Kursverluste nach sich ziehen würde.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Volkswagen Long: 51 Prozent Chance

Der Aktienkurs von Volkswagen erholt sich von den extremen Kursverlusten, die gerade die Autobauer zu verzeichnen hatten. Gelingt das Hochfahren der Wirtschaft auch im Lichte von medizinischen Fortschritten gegen das Virus, sollte auch Volkswagen überdurchschnittliche Kursgewinne generieren.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Commerzbank Long: 92-Prozent-Chance!

Die Aktie der Commerzbank befindet sich in einer Seitwärtsrange mit Anzeichen einer Bodenbildung. Die Corona-Forschung läuft auf Hochtouren und erhöht die Wahrscheinlichkeit auf eine Verkürzung der Virus-bedingten Einschränkungen der globalen Wirtschaft. Vor allem die Bankaktien wie die der Commerzbank wurden durch diese Einschränkungen hart getroffen und haben überproportionales Erholungspotential.

Weiterlesen …