Börse Daily News & Analysen - Tradings

Im "Exotic-Trader", welcher jeden Dienstag erscheint, tauchen wir ein in die Welt der exotischen Optionsscheine (Inline Optionsscheine, StayLow- & StayHigh Optionsscheine). Neben einer charttechnischen Analyse eines attraktiven Wertes wird Ihnen somit auch der passende exotische Optionsschein vorgestellt.

von Harald Zwick

Der Aktienkurs von TeamViewer ist durch extreme Volatilität geprägt. Auf eine Verlustserie in der Zeitspanne von über zwei Jahren im Ausmaß von 86 Prozent folgt in den letzten Wochen der Befreiungsschlag mit einem Kursplus von 60 Prozent. Möglicherweise ist die Aktie wieder auf dem Wachstumspfad.


von Harald Zwick

Die Tesla-Aktie erscheint angeschlagen und steht davor, die Kernunterstützung bei 177,81 US-Dollar zu durchbrechen. Gründe, um vorsichtig zu sein, gibt es mehre. Sowohl finanzielle Ressourcen als auch Schlüsselmitarbeiter werden von Tesla abgezogen und bei Twitter eingesetzt.


von Harald Zwick

Der Kurs von Zalando hat eine lange Abwärtssequenz hinter sich. Ende Oktober wurde diese nach oben hin durchbrochen. Seit letzten Donnerstag ist der Onlinehändler Gegenstand einer Kaufpanik. Es ist denkbar, dass es sich in diesem Fall um einen Short Squeeze handelt, der erfahrungsgemäß nicht lange andauern sollte.


von Harald Zwick

Die Aktie von Zoom Video Communications ist weit von der Stärke der Jahre 2020 und 2021 entfernt. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass der Kurs die alten Tiefs des Jahres 2019 bei 59,94 US-Dollar testet. Auch im starken Börse-Monat Oktober 2022 kam der Kurs von Zoom nicht wirklich in die Gänge.


von Harald Zwick

Intel markierte am 13. Oktober 2022 ein partielles Tief in Höhe von 24,59 US-Dollar. Auf diesem Niveau wurde der Titel auch schon im Juni 2013 gehandelt. Was über 9 Jahre an Kurszuwachs erreicht worden ist, wurde in den vergangenen 18 Monaten ausgelöscht.


von Harald Zwick

Volkswagen hat eine Abwärtssequenz ausgebildet, die seit April 2021 intakt ist. Mittlerweile ist das erwartete KGV 2024 auf aktuell 3,74 gefallen. Das VW-Management rechnet im Jahr 2023 mit einer Korrektur des Gewinns um 4,4 Prozent nach unten. Dies bildet für VW aus heutiger Sicht die Verlangsamung der Wirtschaft in 2023 ab.


von Harald Zwick

Bislang gelang es Tesla, den Absatz weiter zu steigern. Doch das Wachstumsziel beim Gewinn pro Aktie von 84 Prozent bis in das Jahr 2024 erscheint sehr ambitioniert. Für den Wert ist ausschlaggebend, wie stark sich das globale Konsumklima eintrüben wird. Aktuell testet die Aktie die Kernunterstützung bei 207,98 US-Dollar.


von Harald Zwick

Von der neuen Rüstungskonjunktur, die Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine ausgelöst hat, will auch Rheinmetall profitieren. Der Aktienkurs hat jedenfalls die lang andauernde Seitwärtsrange zwischen 76,90 Euro und 89,60 Euro verlassen und sich auf höherem Niveau stabilisiert.