Börse Daily News & Analysen - Tradings

Im "Exotic-Trader", welcher jeden Dienstag erscheint, tauchen wir ein in die Welt der exotischen Optionsscheine (Inline Optionsscheine, StayLow- & StayHigh Optionsscheine). Neben einer charttechnischen Analyse eines attraktiven Wertes wird Ihnen somit auch der passende exotische Optionsschein vorgestellt.

von Harald Zwick

Linde Long: 58-Prozent-Chance

Die Erlösstruktur von Linde ist gut diversifiziert. 26 % der Umsätze sind dem Nahrungsmittel- und dem Health Care Segment zuzuschreiben und wahrscheinlich nicht von Rückgängen betroffen. Weiters ist die Erholung vom Sell Off noch nicht abgeschlossen und ergibt einen Vorteil für steigende Kurse.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Tesla Short: 82 Prozent Chance!

Analysten gehen davon aus, dass Tesla für das erste Quartal 2020 einen kleinen Gewinn vermelden wird. Unsicherheit herrscht aber darüber, wie der Ausblick ausfallen wird. Viele Firmen haben den Ausblick aufgrund der Unsicherheiten komplett kassiert. Tesla ist nach dem selloff gut gelaufen und hat Rückschlags-Potenzial aufgebaut.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Siltronic Long: 65-Prozent-Chance

So oder so werden die Wafer von Siltronic gebraucht. Die Quarantänemaßnahmen sollten die Nachfrage nach Halbleitern in speziellen Märkten sogar stimulieren. Auch hat das Papier die letzten Wochen ein positives Momentum entwickelt. Unter dem Strich liegt der Vorteil die nächsten Tage auf der Long-Seite.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Airbus Long: 102 Prozent Chance!

Die einst auf mehrere Jahre hinaus gefüllten Auftragsbücher bei Airbus relativieren sich im Lichte der Maßnahmen im weltweiten Kampf gegen das Corona-Virus. Wie lange es dauern wird, bis der status quo wieder hergestellt ist, kann aus heutiger Sicht schwer prognostiziert werden. Kurzfristig schaut es wohl danach aus, dass die rote Farbe beim Airbus-Chart überwiegen wird. Andererseits ist der Aktienkurs von Airbus im aktuellen Crash um 65 % eingebrochen. Im Zeitraum ab 4 Wochen aufwärts ist eine starke Gegenbewegung jedoch nicht auszuschließen.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

BMW Long: 96-Prozent-Chance

Der Automobilsektor hat unisono das schwerste Halbjahr seit der Finanzkrise 2009 vor sich. Der BMW-Kurs im Speziellen hat sich aber seit Anfang Januar 2020 halbiert und viele Analysten sehen den Kurs ein wenig höher bei 53 Euro.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Deutsche Telekom Long: 74 Prozent Chance!

Die Deutsche Telekom sollte von der Zunahme von Homeoffices und die in das Netz verlegte Zusammenarbeit der Teams tendenziell profitieren. So war der Abverkauf der Telekom-Aktie nicht ganz so heftig wie jener der Benchmark DAX. Das Telekom Papier sollte die Benchmark die nächsten Wochen Stück für Stück übertreffen. Niedrige Kurse am Montagmorgen sollten für einen Einstieg long genutzt und mit einem StoppLoss abgesichert werden, falls der Markt wieder in den crash modus wechselt.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Beiersdorf Short: 49-Prozent-Chance

Beiersdorf konnte solide Zahlen für das Jahr 2019 präsentieren, deutete aber an, dass Januar und Februar 2020 schon von der Corona-Pandemie negativ beeinflusst wurden. In Europa und den USA wird es die nächsten Wochen eher kritischer bevor die Wirtschaft wieder Tritt fasst. Für Beiersdorf und den gesamten Markt steht eine turbulente Woche bevor.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Thyssen-Krupp Short: 87 Prozent Chance!

Der Kurs von Thyssen-Krupp ist im freien Fall, nachdem der Konzern die einzig profitable Sparte „Elevators“ verkauft hat und vor einer sehr langen Umstrukturierung steht. Der Verkaufserlös deckt Nettofinanzschulden und Pensionslasten ab und sollte die Umstrukturierung langfristig erleichtern.

Weiterlesen …