Börse Daily News & Analysen - Rohstoffe/Devisen

In unserem täglich erscheinenden Newsletter "Rohstoffe & Devisen" wird jeden Tag ein interessanter Rohstoff oder ein attraktives Währungspaar für Sie charttechnisch betrachtet. Abgerundet wird die Tradingstrategie durch ein passendes Hebelzertifikat.

von Maciej Gaj

Silber-Future: Im Abwärtssog

In der abgelaufenen Handelswoche testete der Silber-Future noch ausgiebig den 50-Wochen-Durchschnitt, ist an diesem erwartungsgemäß aber abgeprallt und tendiert schon wieder talwärts. Möglich wären sogar neuerliche Jahrestiefs!

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

Platin-Future: Richtungslos

Ein kurzer Blick auf den Kursverlauf des Platin-Futures seit Anfang August zeigt eine unentschlossene Seitwärtsbewegung zwischen dem 200-Wochen-Durchschnitt und einem ehemaligen Support um 1.029 USD. Eine baldige Auflösung wäre für eine eindeutige Signallage wünschenswert.

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

Palladium: Es droht eine fünfte Korrekturwelle

Nicht nur aus Aktienmärkten flüchten Anleger zuletzt, auch bei den Rohstoffen zeigt sich großer Abwärtsdruck, insbesondere bei Industrie-Metallen.

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

Zucker-Future: Gewinne sichern

Der Zucker-Future hat sein projiziertes Erholungsziel nahezu erreicht, vielmehr bildet der Rohstoff bereits vor dem Zieleinlauf ernst zu nehmende Topping-Muster aus. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt unbedingt mit einer Stopp-Anhebung enger abgesichert werden.

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

WTI Öl: Bullen auf der Lauer

Das Rohöl der US-Sorte Western Texas Intermediate (WTI) tendiert noch immer seit Sommer in einem Abwärtstrend, hat sich zuletzt aber wieder an die obere Begrenzung herangepirscht und könnte schon bald einen Ausbruchsversuch darüber wagen.

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

EUR/TRY: Minimalkorrekturziel erreicht

Beim Währungspaar Euro (EUR) zur türkischen Lira (TRY) zeichnet sich im Bereich des minimalen Korrekturziels gelegen am 61,8 % Fibo eine Stabilisierungstendenz ab. Noch ist dieses Szenario nicht vollends spruchreif, könnte aber Hinweise auf den weiteren Verlauf für die nächsten Tage liefern.

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

EUR/GBP: Zweite Kaufwelle möglich

Das Währungspaar Euro (EUR) zum britischen Pfund Sterling (GBP) arbeitet offenbar seit seinen Apriltiefs an einem Boden und entsprechender Trendwende. Noch allerdings befindet sich diese Formation im Aufbau, gewisse Handelsmarken lassen sich allerdings jetzt schon abstecken.

Weiterlesen …


von Maciej Gaj

EUR/USD: Schwache US-Arbeitsmarktdaten

Der Euro (EUR) gegenüber dem US-Dollar (USD) legte im gestrigen Handelsverlauf infolge schwächerer US-Arbeitsmarktdaten erneut zu und konnte sogar den 50-Tage-Durchschnitt überwinden. Damit nährt sich das Währungspaar einem mittelfristigen Kaufsignal.

Weiterlesen …