Börse Daily News & Analysen - Optionsschein-Report

Jede Woche Freitag erhalten Sie im Optionsschein-Report eine interessante Tradingstrategie mit den passenden Optionsscheinen vorgestellt.

von Harald Zwick

Call auf Amazon: 36 Prozent Chance!

Der Kurs von Amazon hat seit dem Corona-Sell-Off in der Spitze rund 119 % hinzugewonnen und ist ab Anfang September in eine Konsolidierungsphase eingetreten. Die Form der Konsolidierung entspricht einer Keilformation, die aller Wahrscheinlichkeit nach in Trendrichtung aufgelöst wird. Das rechtfertigt eine Long-Strategie mit dem Ziel beim All Time High von 3552,25 US-Dollar.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call auf Apple: 45 Prozent Chance

Der Kurs von Apple hat seit dem Tief Mitte März einen rekordverdächtigen Lauf hinter sich und spiegelt die starken Q4-Zahlen des High-Tech-Riesen wieder. Die Dreiecksformation wurde nach oben aufgelöst und der Kurs hat den nächsten Widerstand bei 137,63 US-Dollar im Visier. Sollten die Stimulus-Pakete verabschiedet werden, wird die erhöhte Liquidität an die Börse fließen.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call auf McDonald´s: 91 Prozent Chance

Die wohl umsatzstärkste Franchise-Kette McDonald´s hat die Corona-Krise bis dato mit einem blauen Auge überwunden, indem die Gassenverkäufe den Umsatz nicht komplett einbrechen ließen. Die Q3 Zahlen wurden am 9.11.2020 zunächst euphorisch angenommen, nur um am selben Tag den gesamten Zugewinn wieder abzugeben. Der Konzern wird mittelfristig wieder zu alter Stärke hochlaufen und bietet aktuell Einstiegskurse.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call auf Fresenius: 64 Prozent Chance

Fresenius wird bis dato von den Marktteilnehmer stiefmütterlich behandelt und hat über die Zeit überdurchschnittliches Potenzial aufgebaut. Vor allem der nachlassende regulatorische Druck in Deutschland könnte beim größten Krankenhausbetreiber Europas wieder die Aktionäre anlocken. Barclays sieht das Kursziel bei 54 Euro. Der aktuelle Schlusskurs (3. Dez. 2020) liegt bei 37,33 Euro.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call auf RWE: 86 Prozent Chance

Der Kurs von RWE hat die Möglichkeit den gewichtigen Widerstand bei 35 Euro zu überwinden und alte Höhen zurückzugewinnen. Das Management ist umtriebig und legt den Focus auf Erneuerbare Energie. Dies sollte bei umweltbewussten Aktionären gut ankommen und den Kurs langfristig stützen. Kurzfristig zählt, dass der Energieriese gut durch die Pandemie gesteuert hat und dies in naher Zukunft auch wird.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call auf Apple: 70 Prozent Chance

Der Apple Kurs hat seit dem Tief Mitte März einen rekordverdächtigen Lauf hinter sich und spiegelt die starken Q4-Zahlen des High-Tech-Riesen wieder. Apple bildet seit dem All Time High Anfang September eine Dreiecksformation aus, die aller Wahrscheinlichkeit nach einen Vorteil auf der Long-Seite bietet.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call auf Microsoft: 30 Prozent Chance

Mikrosoft führt seine Expertise in den Märkten Cloud-Business und Videogaming zusammen und ist auf absehbare Zeit der Marktprimus im schnell wachsenden Markt für Cloud-Gaming. Der Markt insgesamt wird für das Jahr 2023 auf rund 200 Milliarden US-Dollar geschätzt. Nur ein Aspekt der Agilität des Managements, immer neue Wachstumsmärkte anzuzapfen und trotz der erreichten Größe weiter zu wachsen. Microsoft ist immer für positive Überraschungen gut und belohnt unter dem Strich die bullischen Marktteilnehmer.

Weiterlesen …


von Harald Zwick

Call Deutsche Post: 71 Prozent Chance

Die Deutsche Post veröffentlicht am 10. November die Zahlen zum 3. Quartal. Die vorläufige Schätzung geht von einem Ebit von 1,37 Milliarden Euro aus. Die traditionell umsatzstarke Vorweihnachtszeit steht noch bevor. Die europaweiten Verschärfungen der Corona-Maßnahmen im November sollten dem Unternehmen in die Karten spielen. Die Aktie ist im Begriff ein neues All Time High zu markieren.

Weiterlesen …