Börse Daily News & Analysen - Rohstoffe/Devisen

In unserem täglich erscheinenden Newsletter "Rohstoffe & Devisen" wird jeden Tag ein interessanter Rohstoff oder ein attraktives Währungspaar für Sie charttechnisch betrachtet. Abgerundet wird die Tradingstrategie durch ein passendes Hebelzertifikat.

von Jürgen Sterzbach

EUR/USD: So tief wie Ende 2003

Am Ende der vergangenen Woche fiel der Wechselkurs von Euro in US-Dollar auf seinen tiefsten Stand seit mehr als elf Jahren. Unter 1,146 US-Dollar stand das Währungspaar zuletzt im November 2003. Geht es weiter abwärts, kann sich mit einem Mini Future Short eine Chance von 110 Prozent ergeben.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

EUR/SEK: Bald einen Zehner wert?

Der Wechselkurs von Euro in Schwedischen Kronen befindet sich seit März 2013 im Steigen. Eine Aufwärtsbewegung kann zwischen 9,20 und 9,70 SEK beschrieben werden. Behauptet der Euro die Unterstützung bei 9,39 SEK, kann er sich bei Fortsetzung des Trends erneut am Bereich um 10 SEK versuchen.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Gold: Die nächsten Tage entscheiden

Der Goldpreis befindet sich in einer entscheidenden Phase. Nach dem stetigen Anstieg der vergangenen Wochen stehen die Notierungen vor zahlreichen Widerständen. Gelingt es, die Hürde zu überspringen, kann das am meisten beachtete Edelmetall auf weitere Steigerungen hoffen.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Brent: Ein Öl-Fass ohne Boden

Der Absturz des Ölpreises erscheint als Fass ohne Boden. Erneut befinden sich die Notierungen für ein Barrel der Sorte Brent unter 50 US-Dollar. Für den aufgrund eines Überangebots aus dem Gleichgewicht geratenen Markt kürzten weitere Analysten ihre kurzfristige Prognose bis auf 40 US-Dollar.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Kaffee: Seit Jahresanfang steigend

Kaffee stieg seit Jahresbeginn und erreichte ein Hoch um 180 US-Cent. Zuletzt tendierten die Notierungen nach dem Anstieg nach unten, ohne dass sich die fundamentale Grundlage änderte. Steigt der Kaffeepreis aufgrund ausbleibender Niederschläge weiter, befindet sich das erste Ziel um 200 US-Cent.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

EUR/USD: Zwischendurch Erholung?

Bei 1,175 US-Dollar erreichte der Wechselkurs von Euro in US-Dollar in der letzten Woche ein neues Tief, was den tiefsten Stand seit Ende 2005 darstellte. Bildet sich dort ein Boden, kann eine kurzfristige Erholung im übergeordneten Abwärtstrend auf die zuletzt gesehenen Verluste entstehen.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

GBP/USD: Pfund zieht nach unten

Parallel zum Euro in US-Dollar befindet sich der Wechselkurs von Britischen Pfund in US-Dollar seit Mitte 2014 in einer anhaltenden Abwärtsbewegung. Die Pfund-Schwäche setzte im Juli am Hoch bei 1,719 US-Dollar ein und kostete der britischen Währung seitdem mehr als zwölf Prozent an Wert in US-Dollar.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Silber: Aussichtsreiche Saisonalität

Silber befindet sich während der ersten vier Monate eines Jahres in einer günstigen Phase. Von Januar bis April stiegen die Notierungen im Durchschnitt der letzten 30 Jahre am stärksten an. Setzt sich die Saisonalität erneut durch, kann sich mit einem Mini Future Long eine Chance von 85 Prozent ergeben.

Weiterlesen …