Börse Daily News & Analysen - Insight

In unserem täglich erscheinenden Newsletter "Insight" erhalten Sie morgens einen DAX Ausblick. Zudem werden zwei weitere, spannende Basiswerte analysiert. Am Nachmittag, vor US Börseneröffnung, gibt es ein Update auf den DAX plus eine US-Indexanalyse.

von Christian Zoller

DAX - Hoch bei 12.219 Punkten?

Guten Morgen!

In der vergangenen Woche wurde die These aufgestellt, dass der Hochpunkt der rasanten Aufwärtsbewegung mit 12.219 Punkten erreicht sein könnte. Gründe waren der langjährige Fibo-Fächer, der enorme überkaufte Zustand, der saisonale Faktor Mitte März, das Sentiment und der große Verfallstag. Zudem sind im DAX weitere Indikatoren auf Short gedreht. In dieser Woche wird sich zeigen, ob es doch noch über 12.220 Punkte geht oder der Rückzug angetreten wird. Störfeuer kommt aus den USA, hier zeigen sich S&P500 und Dow Jones Industrial stark und im Long-Modus.

Neuigkeit: Die Trading-Strategie im DAX wird sich in Zukunft verändern und kurzfristig sowie langfristig ausgerichtet sein.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Auf zu neuen Hochs?

Der Verfallstag ist durch, der DAX notiert wieder über 12.000 Punkten. Der Index befindet sich weiter in einer absoluten Überhitzung. Ein Blick auf den beigefügten Wochenchart spricht Bände. Der Leitindex befindet sich an einem langjährigen Fibonacci-Fächer-Widerstand. Dazu sind seit dem Vortag weitere DAX-Indikatoren in den Short-Modus gedreht. Der S&P500 befindet sich im Bereich von 2.100 Punkten im Long-Modus, und könnte bis 2.115/2.120 Punkte zulegen. Der DAX hat in einer weiteren Übertreibung Platz bis aktuell rund 13.200 Punkte. Sollte es höher gehen, wäre es der stärkste Anstieg in der Geschichte des Index.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Verfallstermin im Fokus (2)

Update: Eine kleine Short-Position (Größe 0,5) wird im DAX bei 11.980 Punkten eröffnet. Der Stopp befindet sich bei 12.040 Punkten. 

Guten Morgen!

Am heutigen Freitag steht der 3-fache Verfallstermin im Fokus. Erst nach 13:00 Uhr kann wieder mit "freien" Kursen gerechnet werden. Zuvor dürfte der DAX weiter unter 12.000 Punkten gehalten werden. Dann wird man sehen, ob der Leitindex wieder Richtung Allzeithoch tendiert oder die starke Aufwärtsbewegung im Bereich von 12.200 Punkten am Fibo-Fächer ein Ende gefunden hat. Solange der DAX unter 12.000 Punkten bleibt, muss direkt mit nachgebenden Kursen gerechnet werden. Über 12.000 Punkten könnte der Index zunächst nochmal bis 12.200 Punkte hochziehen.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Verfallstermin im Fokus

Guten Morgen!

Am heutigen Freitag steht der 3-fache Verfallstermin im Fokus. Erst nach 13:00 Uhr kann wieder mit "freien" Kursen gerechnet werden. Zuvor dürfte der DAX weiter unter 12.000 Punkten gehalten werden. Dann wird man sehen, ob der Leitindex wieder Richtung Allzeithoch tendiert oder die starke Aufwärtsbewegung im Bereich von 12.200 Punkten am Fibo-Fächer ein Ende gefunden hat. Solange der DAX unter 12.000 Punkten bleibt, muss direkt mit nachgebenden Kursen gerechnet werden. Über 12.000 Punkten könnte der Index zunächst nochmal bis 12.200 Punkte hochziehen.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Aufwärtsrallye vorbei?

Die Aufwärtsrallye im DAX könnte mit dem Hoch über 12.200 Punkten bereits vorbei sein. Der DAX notiert weiter schwächer, einige Indikatoren sind in den Short-Modus gedreht. Zudem wurde saisonal in fast allen Jahren seit dem Jahr 2000 (eine Ausnahme) Mitte März ein Hoch- oder Tiefpunkt erreicht. Dieses Mal also ein Hoch. Dazu befindet sich der DAX am Fibo-Fächer der die Hochs 2002 und 2007 eingedämmt hat (siehe Wochenchart). Im Stundenchart wurde zudem die Marke von 12.000 Punkten nicht mehr übertroffen, was ebenfalls ein Schwächesignal ist. Wichtig ist nun, dass die Marke von 11.800 Punkten fällt. Am morgigen Freitag ist der dreifache Verfallstermin, hier könnte es zu starken Kursschwankungen im DAX, gerade im Zeitbereich von 13:00 Uhr, kommen. Sobald die Marke von 12.000 Punkten übertroffen wird, hellt sich die Lage im DAX wieder auf. 11.800 und 12.000 Punkte im Auge behalten.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - 12.200 Punkte im Fokus

Guten Morgen!

Der DAX notiert seit dem Montagshoch bei 12.220 Punkten schwächer. Dieses Hoch könnte das Hoch der langen Aufwärtsbewegung sein. Hier verläuft der langjährige Fibonacci-Fächer, saisonal betrachtet ist der Zeitraum Mitte März ebenfalls für einen Wendepunkt gut. Im Wochenchart könnte sich ein Doji bilden, eine schwache Kerze nach einer Aufwärtsbewegung. Und am Freitag kommt der große Verfallstag, historisch betrachtet ebenfalls oft mit einer Richtungsänderung verbunden. Zudem sind am Vortag erste Indikatoren im DAX auf Short gedreht. Allerdings befindet sich der DAX insgesamt noch im Long-Modus. In den USA ein anderes Bild. Hier hat sich die Lage am Vortag wieder deutlich verbessert. Der S&P500 ist über 2.100 Punkte gestiegen, Indikatoren sind in den Long-Modus zurückgekehrt.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Warten auf die Fed

Der DAX befindet sich in einer Schlüsselposition. Die Frage ist aktuell, ob der Bereich von 12.200 Punkten am Fibonacci-Widerstand hält oder nicht. Es könnte sich im aktuellen DAX-Bereich um einen Wendebereich handeln, so wie in den Jahren 2002 und 2007. Der DAX ist weiter massiv überkauft, zudem wartet am 20. März der große Verfallstermin. Verfallstermine waren in der Vergangenheit überproportional oft Wendepunkte. Am heutigen Abend wird die US-Notenbank Fed ihren Leitzinsentscheid bekannt geben und einen Ausblick auf die weitere Entwicklung geben.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Neues Hoch oder Korrektur?

Guten Morgen!

Am Vortag setzte der DAX um rund 200 Punkte zurück. Es bleibt abzuwarten, ob sich daraus eine echte Korrektur entwickelt. Der Bereich von 12.200 Punkten, am Widerstand des Fibonacci-Fächers, hat am Vortag gehalten. Hier verläuft aktuell die langjährige Widerstandslinie der Hochs von 2002 und 2007. Sollte der DAX bis Freitag weiter schwach tendieren, trübt sich der Wochenchart deutlich ein und es könnte sich ein Doji auf Wochenebene bilden. In diesem Fall muss in der kommenden Woche mit einem weiteren Kursrückgang gerechnet werden. Am heutigen Mittwoch steht der Leitzinsentscheid und die Pressekonferenz der US-Notenbank Fed (19:00 Uhr) im Fokus. Es könnte in Folge zu Kursauschlägen kommen. Am Freitag folgt der große Verfallstag.

Weiterlesen …