Börse Daily News & Analysen - Insight

In unserem täglich erscheinenden Newsletter "Insight" erhalten Sie morgens einen DAX Ausblick. Zudem werden zwei weitere, spannende Basiswerte analysiert. Am Nachmittag, vor US Börseneröffnung, gibt es ein Update auf den DAX plus eine US-Indexanalyse.

von Christian Zoller

DAX - Erholung in Abwärtsbewegung?

Der DAX gab im bisherigen Handelsverlauf deutlich bis unter 10.600 Punkte nach, konnte sich in Folge aber wieder erholen. Die Abwärtsbewegung ist noch nicht in Frage gestellt, und zwar solange wie der DAX unter der Marke von 10.800 Punkten notiert. Über 10.800 Punkten hellt sich die Lage für den DAX wieder auf. Unter 10.700 Punkten trübt sich die Lage wieder langsam ein.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX dürfte Kurs auf 10.150 Punkte nehmen

Guten Morgen!

Der DAX gab am Vortag deutlich nach und konnte sich erst im Bereich von 10.600 Punkten fangen. Die Wahrscheinlichkeit einer bereits gestarteten neuen Abwärtsbewegung ist sehr hoch. Der Bereich von 10.800 Punkten sollte nun nicht mehr überschritten werden. Ein erneuter kurzer Anstieg wäre aber positiv zu sehen, um dann mit zunehmender Dynamik den Bereich von 10.600 Punkten nach unten zu durchbrechen. Die US-Indizes Dow Jones Industrial und S&P500 befinden sich weiterhin in einer Seitwärtsbewegung und zeigten sich am Vortag leicht nachgebend.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Korrektur beginnt

Der DAX hat die erwartete Korrektur begonnnen. Der Bereich von 10.900 Punkten konnte nicht direkt nachhaltig überwunden werden. Aktuell verläuft der DAX im Bereich von 10.650 Punkten. Unter 10.600 Punkten trübt sich die Lage für den Leitindex ein und es muss mit einem Rücklauf in den Bereich von 10.150/10.200 Punkte gerechnet werden. Der US-Index S&P500 befindet sich an der oberen Begrenzung seines Seitwärtskanals und dürfte im weiteren Verlauf wieder nach Süden abdrehen. 

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Übertreibung oder Korrektur?

Guten Morgen!

Der DAX muss nun langsam den Bereich von 10.900 Punkten nach oben durchbrechen, wenn ein weiterer Anstieg gelingen soll. Jeden Tag den der Leitindex weiter unter 10.900 Punkten notiert erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für eine echte Korrektur bis in den Bereich von 10.150 Punkten. Über 10.950 Punkten befindet sich der DAX in einer gefährlichen Übertreibung, die eine längere Korrektur nach sich ziehen dürfte. Eine Übertreibungsbewegung könnte bis in den Bereich von 11.250/11.300 Punkte laufen. Der S&P500 befindet sich weiterhin direkt an der oberen Begrenzung des Seitwärtskanals. Ein Ausbruchsversuch gelang am Freitag nicht.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX mit Rücklauf

Der DAX hat einen Rücklauf gestartet und ist bisher bis 10.800 Punkte zurückgesetzt. Damit ist der Index erneut vom wichtigen Widerstand bei 10.900 Punkten abgeprallt. Es bleibt abzuwarten wie sich der Index noch am letzten Handelstag dieser Woche entwickelt und ob im Tagesverlauf noch weitere Kursabgaben anstehen. Anfang kommender Woche wird es allerdings immer enger für den DAX, falls noch ein erneuter Anstieg gelingen sollte. Die Wahrscheinlichkeit einer echten Abwärtsbewegung bis zunächst 10.150 Punkte steigt. Der S&P500 befindet sich direkt am Widerstand seines Seitwärtskanals bei 2.065 Punkten. Hier ist die Frage, ob heute ein Ausbruch nach oben gelingt, oder der US-Index wieder Kurs Richtung 140-Tageslinie nimmt.

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX weiter ohne Richtung

Guten Morgen!

Der DAX pendelte am Vortag im weitgehend sehr ruhigen Handel im Bereich der Marke von 10.900 Punkten. Per Handelsschluss wurde ein Schlusskurs von 10.905 Punkten erreicht. Dem DAX sollte bis Anfang nächster Woche der Ausbruch nach oben gelingen, sonst wird die Zeit für einen weiteren Anstieg knapp. Sollte es über 10.950 Punkte gehen dürften 11.250 Punkte angelaufen werden. Unter 10.600 Punkten dürfte die Reise zunächst zum Bereich von 10.150 Punkten gehen. Der S&P500 konnte am Vortag bis zur oberen Begrenzung des Seitwärtskanals zulegen und notiert nachbörslich etwas schwächer. Geht es wieder runter Richtung 140-Tageslinie, oder gelingt ein Ausbruch nach oben?

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX - Und immer wieder 10.900 Punkte

Im Westen nichts Neues.... Der DAX notiert weiterhin unter dem wichtigen Widerstand von 10.900 Punkten. Der Index könnte in diesem Bereich nach unten abdrehen, allerdings halten die Geldspritzen von EZB-Chef Draghi den Index auch in dieser dünnen Luft auf den Beinen. Long-Positionen sind derzeit gefährlich, wenngleich ein Anstieg bis 11.250 Punkte in einer absoluten Übertreibung möglich wäre. Sollte dies der Fall sein, muss danach mit einem längeren Kursrückgang gerechnet werden. So war es in den vergangenen 15 Jahren, die natürlich keine Gewähr für die Zukunft sind. Vielleicht hebelt Draghi alle Börsengesetze aus. Derzeit rechne ich aber mit einem Kursrückgang. Bei 10.600 Punkten wird ein neuer Short-Versuch gestartet. 

Weiterlesen …


von Christian Zoller

DAX dreht wieder nach unten ab

Guten Morgen!

Griechenland ist wieder Thema. Der DAX pendelte am Vortag lange unter der Marke von 10.900 Punkten herum. Per Handelsschluss konnte schließlich ein Aufschlag von 0,19% auf 10.911 Punkte verbucht werden. Nachbörslich ging es dann aber wieder rapide gen Süden unter die Marke von 10.800 Punkten. Hintergrund: Ab dem 11. Februar könnten griechische Staatsanleihen nicht mehr als Sicherheit für EZB-Kredite genutzt werden. Die EZB zweifelt am Reformwillen der neuen Regierung in Athen. Sollte sich die Lage zwischen Griechenland und seinen Geldgebern weiter zuspitzen, dürfte es zu einer deutlichen Marktkorrektur kommen. Von technischer Seite bewegt sich der DAX im Bereich von 10.900 Punkten ohnehin in dünner Luft. Unter 10.600 Punkten sind Short-Positionen die bessere Wahl.

Weiterlesen …