Börse Daily News & Analysen - Rohstoffe/Devisen

In unserem täglich erscheinenden Newsletter "Rohstoffe & Devisen" wird jeden Tag ein interessanter Rohstoff oder ein attraktives Währungspaar für Sie charttechnisch betrachtet. Abgerundet wird die Tradingstrategie durch ein passendes Hebelzertifikat.

von Jürgen Sterzbach

Palladium: Ring frei für Runde zwei?

Palladium rauschte innerhalb von vier Wochen von 833 bis 722 US-Dollar nach unten und verlor dabei mehr als 13 Prozent an Wert. Zuletzt erholte sich das Edelmetall wieder von diesem schnellen Abverkauf, doch scheiterte am Widerstand um 773 US-Dollar. Geht die Tendenz in ihre zweite Runde?

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Nickel: Bald unter 10000 US-Dollar?

Nickel befindet sich auf dem Rückzug. Auf mittlere ebenso wie auf lange Sicht tendiert das Industriemetall nach unten. Dabei unterschritten die Notierungen zuletzt die bislang gültigen Tiefs um 13200 US-Dollar aus dem Jahr 2013. Setzt sich die Tendenz fort, kann sich ein erstes Ziel um 11000 US-Dollar befinden.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Baumwolle: Auf weniger Fläche

Baumwolle befindet sich im Aufwärtstrend. Überwindet der Preis die nächsten Widerstände um 65 bis 65,50 US-Cents, kann sich der aktuelle Anstieg bis zum Vorjahreshoch um 71 US-Cents fortsetzen. Aus fundamentaler Sicht kann das Angebot bei weniger bestellter Fläche in dieser Saison geringer ausfallen.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Gold: Ist das die Trendwende?

Mit Unterstützungen um 1180 US-Dollar kann sich der Goldpreis den Weg nach oben bahnen. Hier kann sich mit der Kreuzung des langfristigen Abwärtstrends und mittelfristigen Aufwärtstrends ein erstes Kursziel ergeben, an dem sich bereits in Kürze die weitere Richtung entscheiden kann.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

EUR/USD: Richtung bestätigt

Nach dem Hoch bei 1,105 bestätigte der Wechselkurs von Euro in US-Dollar die Erwartung, an der Oberseite des Abwärtstrends die Richtung zu ändern. Seitdem geht es wieder nach unten. Bei Fortsetzung der Tendenz steht die aktuell um 1,02 verlaufende Unterseite der Abwärtsbewegung im Fokus.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

Weizen: Wann kommt der Ausbruch?

Der Weizenpreis befindet sich derzeit in einer zwei Monate anhaltenden Seitwärtsphase zwischen 492 und 536 US-Cents. Zuletzt ließen befürchtete Produktionsausfälle in den USA bei Winterweizen und eine zunehmende Nachfrage nach Weizenexporten der EU den Preis steigen.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

EUR/GBP: Fortsetzung folgt

Der seit Mitte Januar bestehende Abwärtstrend im Chart von Euro in Britischen Pfund stellte sich in der letzten Woche als Widerstand dar. Setzt sich die Tendenz der letzten Monate fort, kann das Tief bei 0,701 GBP als Ziel der Notierungen gelten. Eine erneute Short-Position kann dabei eng abgesichert werden.

Weiterlesen …


von Jürgen Sterzbach

EUR/USD: Erholung schon vorbei?

Seit Mitte März begann der Wechselkurs von Euro in US-Dollar nach dem Tief bei 1,043 gut zwei Wochen lang zu steigen, scheiterte aber bei 1,105 an einer Fortsetzung der Tendenz. Bleibt das Währungspaar im Abwärtstrend, richtet sich der Blick wieder auf dessen aktuell um 1,024 verlaufende Unterseite.

Weiterlesen …