SAP weiter im Trend

SAP Long: 36 Prozent Chance!


SAP ist im Begriff, die Zukunftsfähigkeit zu sichern, indem das Cloud-Business weiter ausgebaut und Zukäufe aus Zeiten des abgelösten CEO Bill McDermott integriert werden. Das Management konnte die Aktionäre durch die Neuausrichtung wieder positiv überraschen, was diese mit Käufen goutierten. Der Aktienkurs bildet einen noch intakten Aufwärtstrend aus, obwohl eine Seitwärtskonsolidierung das Geschehen in das untere Drittel des Trendkanals verlagert hat.

Der SAP-CEO Christian Klein richtet den Softwarekonzern neu aus. Anders als sein Vorgänger Bill McDermott, der mit aggressiven Zukäufen für Wachstum gesorgt hat, konzentriert sich Klein verstärkt auf Kundenzufriedenheit und eine strategische Fokussierung auf nachhaltige Wertsteigerung. Der Softwarekonzern will zur "Cloud-Company" werden und muss sich deswegen stark verändern. Das erfordert mehr Tempo bei der Entwicklung, mehr Nähe zu den Kunden, mehr Vernetzung mit Partnern, kurz: ein anderes Arbeiten. So verwundert es nicht, dass die Marktteilnehmer Europas größten Softwarekonzern im Vergleich zu seinen Konkurrenten aus dem Silikon Valley günstiger bewerten. Gemessen am Kurs-Buchwert in der Höhe von 4,25 ist SAP auch ein Drittel niedriger Bewertet als im historischen Mittel.
.
Zum Chart
.
Der 25-prozentige Kurseinbruch der SAP Aktie Ende Oktober 2020 aufgrund der nach unten korrigierten Wachstumsaussichten liegt auch inhaltlich weit zurück. Der Kursverlauf im Chart präsentiert sich als Aufwärtstrend mit Ursprung Oktober 2020. Die untere Begrenzung des Trendkanals wurde zuletzt im Zuge der Präsentation der Quartalszahlen am 21. Juli berührt, der Kurs konnte sich danach jedoch auf das Niveau bei 125,05 Euro emporarbeiten. Innerhalb des Trends ist aktuell eine Seitwärtskonsolidierung entlang der Marke von 125,05 Euro im Gange, was den Kursverlauf in das untere Drittel des Trendkanals verlagert. Die Marke symbolisiert auch die nicht nachhaltige Schließung des Gaps vom 26. Oktober. Es ist mittelfristig von einer Kurssteigerung innerhalb des Trendkanals auszugehen, was zu einer nachhaltigen Schließung des Gaps führen würde. Auf der Unterseite wurde um das Level von 118,05 Euro eine Unterstützungszone etabliert, die ohne einschneidende negative Nachrichten nicht unterschritten werden sollte.

SAP SE (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 134,38 // 143,06 Euro
Unterstützungen: 118,05 // 110,73 Euro

Fazit

SAP ist im Begriff, die Zukunftsfähigkeit zu sichern, indem das Cloud-Business weiter ausgebaut und Zukäufe aus Zeiten des abgelösten CEO Bill McDermott integriert werden. Das Management konnte die Aktionäre durch die Neuausrichtung wieder positiv überraschen, was diese mit Käufen goutierten. Der Aktienkurs bildet einen noch intakten Aufwärtstrend aus, obwohl eine Seitwärtskonsolidierung das Geschehen in das untere Drittel des Trendkanals verlagert hat.
.
Mit einem Open End Turbo Long (WKN JJ0G4H) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der SAP-Aktie in den nächsten Wochen erwarten, überproportional von einem Hebel von 3,93 profitieren und das Ziel bei 137,38 Euro ins Auge fassen (4,32 Euro beim Derivat). Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt dabei 24,6 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
.
Dieser könnte beim Basiswert bei 121,00 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 2,68 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 2,3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: JJ0G4H Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,14 – 3,18 Euro Emittent: JP Morgan
Basispreis: 94,70 Euro Basiswert: SAP SE
KO-Schwelle: 94,70 Euro akt. Kurs Basiswert: 125,60 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 4,32 Euro
Hebel: 3,93 Kurschance: + 36 Prozent
Quelle: JP Morgan



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu JP Morgan eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück