Infineon vor Ausbruch

Infineon Long: 38 Prozent Chance!


Der Kurs von Infineon hat die Seitwärtsrange bei 37,87 Euro überwunden, ein neues partielles Hoch bei 43,86 Euro markiert und bis zum vergangenen Freitag leicht konsolidiert. Der Halbleiterbereich erlebt aktuell einen Boom und viele Unternehmen in dieser Branche könnten mehr verkaufen, als sie unter voller Auslastung produzieren. Das erhöht die Preise und aktuell deutet nichts darauf hin, dass der aktuelle Zyklus seinem Ende zustrebt.

Das Geschäft von Infineon läuft seit Monaten glänzend. Für das am 1. Oktober begonnene Geschäftsjahr verspricht Vorstandschef Reinhard Ploss ein Umsatzplus von 15 Prozent. Die operative Marge soll auf 21 Prozent klettern, drei Prozentpunkte mehr als im bereits außergewöhnlich erfolgreichen vorigen Geschäftsjahr. So sollten Chips bis Ende 2022 knapp bleiben. Der Digitalisierungsschub ist nachhaltig. Daher wird das starke Wachstum noch eine ganze Weile andauern. Die Knappheit lässt sich bei den Auftragsfertigern wie TSMC und Samsung lokalisieren, die zwar ihre Anlagen modernisiert haben, aktuell aber nicht damit gerechnet haben, dass Kunden wie die Autoindustrie Halbleiter älterer Generationen nachfragen. Laut Insidern von Infineon macht es bei vielen Bauteilen keinen Sinn mehr, diese weiter zu schrumpfen, wie es in der Branche seit Jahrzehnten üblich war.
.
Zum Chart
.
Analysten bewerten Infineon positiv. Goldman hat die Einstufung für Infineon auf "Buy" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Dies eröffnet ein ungehebeltes Kurspotenzial von knapp 27 Prozent. Im übergeordneten Bild hat Infineon seit dem coronabedingten Sell Off Mitte März 2020 seinen Aktienkurs von 10,55 Euro bis auf 43,10 Euro in der Spitze mehr als vervierfacht. Kann das geplante Wachstum des Gewinns pro Aktie (EPS) aufrecht erhalten werden, so folgt daraus ein erwartetes KGV 2023/24 von aktuell 23. Unter der Prämisse von weiterem Wachstum der EPS -über das Geschäftsjahr 2023/24 hinaus - sind auch die Aktionäre bereit, ein KGV dieser Höhe zu tolerieren. Dies könnte mittelfristig zu Kurssteigerungen führen. Kurzfristig betrachtet befindet sich der Kurs in einer Dreiecksformation, wo die Notierung in Trendrichtung nach oben ausbrechen könnte.

Infineon Technologies AG (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 41,60 // 43,69 Euro
Unterstützungen: 37,87 // 35,79 Euro

Fazit

Der Kurs von Infineon hat die Seitwärtsrange bei 37,87 Euro überwunden, ein neues partielles Hoch bei 43,86 Euro markiert und bis zum vergangenen Freitag leicht konsolidiert. Der Halbleiterbereich erlebt aktuell einen Boom und viele Unternehmen in dieser Branche könnten mehr verkaufen, als sie unter voller Auslastung produzieren. Das erhöht die Preise und aktuell deutet nichts darauf hin, dass der aktuelle Zyklus seinem Ende zustrebt.
.
Mit einem Open End Turbo Long (WKN KF0JMZ) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Infineon-Aktie in den nächsten Monaten erwarten, überproportional von einem Hebel in Höhe von 5,01 profitieren und das Ziel bei 43,01 Euro ins Auge fassen (10,96 Euro beim Derivat). Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt dabei 19,20 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
.
Dieser könnte beim Basiswert bei 37,54 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 5,49 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,2 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: KF0JMZ Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 7,93 – 7,96 Euro Emittent: Citigroup
Basispreis: 32,31 Euro Basiswert: Infineon Technologies AG
KO-Schwelle: 32,31 Euro akt. Kurs Basiswert: 39,98 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 10,96 Euro
Hebel: 5,01 Kurschance: + 38 Prozent
Quelle: Citigroup

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück