Ist der Kurssturz übertrieben?

Infineon: Chance von 113 Prozent


Die Aktie von Infineon verlor in nur wenigen Monaten etwa ein Drittel ihres Werts. Der Aktienmarkt sorgt sich um die Konjunktur. Doch ist der Kurssturz bei Infineon übertrieben? Für risikofreudige Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf Infineon vor.

Chip-Aktien gehörten in den vergangenen Wochen zu den großen Verlierern am Aktienmarkt. Auch das Papier von Infineon knallte Richtung Süden. Seit Juni hat sich der Wert der Infineon-Aktie etwa um ein Drittel verringert. Was für ein Absturz – der DAX verlor im gleichen Zeitraum etwa 13 Prozent an Wert. Warum aber stürzte die Infineon-Aktie dermaßen ab? Der Markt befürchtet eine weltweite Konjunktur-Abkühlung. Nicht zuletzt auch aufgrund des Handelskonfliktes zwischen den USA und China. Dass es insbesondere Chip-Aktien in den vergangenen Wochen so heftig erwischte, verwundert nicht. Zum einen gab es in der Branche einige Gewinnwarnungen wie beispielsweise von Texas Instruments. Zum anderen gelten Chip-Aktien als so genannte Frühzykliker. Darunter versteht man Aktien, die als erstes auf vermutete Veränderungen des Konjunkturzyklus reagieren.

Gut gefüllte Auftragsbücher

Bei Infineon selbst ist man indes zuversichtlich, was die zukünftigen Chancen der Chip-Branche anbelangt. „Die Digitalisierung und Elektrifizierung vieler Bereiche des täglichen Lebens sorgen für anhaltend hohe Nachfrage nach unseren Produkten und Lösungen. Wir starten mit gut gefüllten Auftragsbüchern ins Geschäftsjahr 2019 und wollen weiterhin überdurchschnittlich wachsen“, äußerte sich Vorstandschef Reinhard Ploss vorgestern im Zuge des jüngsten Quartalsberichts. „Politische und wirtschaftliche Unwägbarkeiten behalten wir im Blick und können bei Bedarf angemessen reagieren“, so Ploss weiter. Die Analysten der Deutschen Bank haben das Kursziel für die Aktie von Infineon nach Zahlen von 30 auf 25 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf „Buy“ belassen. Der Chipkonzern liefere im für die Branche sehr schwierigen Umfeld weiter starke Ergebnisse ab. Mit Blick auf die Chips zum Energie-Management als wichtigsten Umsatzträger bleibe man optimistisch.

Aufwärtstrendkanal

Zum Chart. Die Aktie von Infineon befindet sich in einem Aufwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzungslinie aktuell bei etwa 16,50 Euro verläuft. Das aktuelle Jahrestief wurde bei 15,75 Euro markiert. Mit einem Mini Future Long (WKN SE31QL) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Aktie von Infineon ausgehen, mit einem Hebel von 2,6 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Knock-Out-Barriere, beträgt aktuell 35 Prozent. Bitte beachten Sie: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann hier unterhalb des aktuellen Jahrestiefs bei 15,65 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 4,84 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel könnte um 25 Euro liegen. Somit ergibt sich bei dieser Trading-Idee ein Chance-Risiko-Verhältnis von 4,2 zu 1.

Infineon (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Aufwärtstrend: 16,49 Euro

Mini Future Long auf Infineon (Stand: 14.11.2018, 07.50 Uhr)

Strategie für steigende Kurse
WKN: SE31QL Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 6,65/6,67 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 10,81 Euro Basiswert: Infineon
KO-Schwelle: 11,33 Euro akt. Kurs Basiswert: 17,46 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 14,19 Euro
Hebel: 2,6 Kurschance: + 113 Prozent
Quelle: Société Générale


Spotlight-Update: Siemens

Auftragsbestand auf Rekordniveau

Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für die Aktie von Siemens nach Zahlen auf „Buy“ mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Das vierte Geschäftsquartal sei wegen der anhaltenden Probleme in der Kraftwerkssparte insgesamt durchwachsen gewesen, meinen die Analysten. Der DAX-Konzern gehe mit einem Auftragsbestand auf Rekordniveau ins neue Geschäftsjahr. Die wirkliche Story sei aber der radikale Strukturwandel im Konzern. Der von uns am vergangenen Mittwoch besprochene Mini Future Long auf Siemens (WKN MF17QZ) notiert aktuell leicht über Vorstellungsniveau.

Siemens (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Vonovia

Wichtige Chartmarken

Unterstützungen: 99,38 Euro
Aufwärtstrend: 95,77 Euro

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück