Zurück auf alte Kurshöhen?

Henkel: Chance von 114 Prozent


Was hat die Fußball-WM mit Henkel zu tun? Und: Kann die Aktie von Henkel bald wieder alte Kurshöhen erreichen? Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf Henkel vor.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist nicht nur sportlich ein Großereignis – sie erfordert auch technologisch und logistisch Spitzenleistungen. Denn schließlich gehören auch leistungsstarke Flutlichter, hocheffiziente Anzeigentafeln und eine moderne Ausrüstung inklusive des neuesten Balls zu einer Fußball-WM. In all diesen Materialien steckt Technologie von Henkel. Vom Mannschaftsbus über den Fußballschuh bis hinein ins Stadion – überall sind Klebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen von Henkel im Spiel. Henkel untergliedert sich in drei Unternehmensbereiche: Pflegeprodukte, Haushaltsprodukte und eben Klebstofftechnologien. Bekanntestes Produkt aus dem Hause Henkel ist indes Persil. Seit 1907 ist das erste selbsttätige Waschmittel ein Eckpfeiler für das Wachstum von Henkel.

Gute Einstiegsgelegenheit?

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen aus Düsseldorf ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Unter Berücksichtigung der Unsicherheit an den Währungsmärkten, vor allem im Hinblick auf die Entwicklung des US-Dollars, rechnet Henkel für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie in Euro mit einem Anstieg zwischen 5 und 8 Prozent. Die Analysten der Commerzbank haben die Einstufung für die Aktie von Henkel unlängst auf „Buy“ mit einem Kursziel von 132 Euro belassen. Die in jüngster Vergangenheit unterdurchschnittliche Kursentwicklung der Henkel-Aktie bietet nach Ansicht der Analysten eine gute Einstiegsgelegenheit. Der Markt verkenne das vergleichsweise starke Gewinnwachstum des DAX-Konzerns.

Seit April wieder aufwärts

Zum Chart. Nach einem schleichenden Kursverfall in den Monaten zuvor strebt die Aktie von Henkel seit Ende April wieder Richtung Norden. Ein kurzfristiger Aufwärtstrend verläuft aktuell bei etwa 106 Euro. Das aktuelle Monatstief wurde bei 104,75 Euro markiert. Mit einem Mini Future Long (WKN MF6CNN) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von Henkel ausgehen, mit einem Hebel von 5,3 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt aktuell 15 Prozent. Bitte beachten Sie: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann unterhalb des aktuellen Monatstiefs im Basiswert bei 104,55 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,64 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel für die Aktie von Henkel kann um 132 Euro liegen. Somit ergibt sich bei dieser Trading-Idee ein Chance-Risiko-Verhältnis von 5,6 zu 1.

Henkel (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Aufwärtstrend: 106,25 Euro

Mini Future Long auf Henkel (Stand: 20.06.2018, 09.05 Uhr)

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF6CNN Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 2,05/2,06 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 88,20 Euro Basiswert: Henkel
KO-Schwelle: 92,50 Euro akt. Kurs Basiswert: 108,70 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 4,38 Euro
Hebel: 5,3 Kurschance: + 114 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Spotlight-Update: Deutsche Telekom

11 Prozent im Plus

Auch die Telekom ist als offizieller Sponsor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dabei bei der Fußball-WM in Russland. Die Telekom-Aktie musste indes in den vergangenen Handelstagen einen kleinen Rücksetzer hinnehmen – was auch an dem insgesamt unfreundlichen Marktumfeld lag. Der von uns vor drei Wochen vorgestellte Mini Future Long auf Deutsche Telekom (WKN SC90SN) konnte seitdem trotzdem um 11 Prozent steigen. Solange der Kurs der T-Aktie die wichtige Unterstützung bei 12,72 Euro nicht nachhaltig unterschreitet, bleibt der Schein nach unserem Dafürhalten aussichtsreich.

Deutsche Telekom (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Vonovia

Wichtige Chartmarken

Unterstützungen: 12,72 Euro

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück