Wendeformation nach Lehrbuch:

Daimler: Chance von 52 Prozent


Das war für die meisten Investoren eine äußerst positive Überraschung: Trotz des Drucks, der auf der deutschen Automobilindustrie lastet, hat Daimler am vergangenen Donnerstag eine überzeugende Bilanz des dritten Quartals präsentiert. Die Anleger quittierten diese „good news“ mit der Vollendung einer lehrbuchgerechneten Trendwendeformation. Das eröffnet eine spekulative Trading-Chance auf der Long-Seite, für die wir Ihnen heute einen Open End Turbo Call-Optionsschein vorstellen.

Umsatz 7,7 Prozent über Vorjahresquartal, Gewinn vor Zinsen und Steuern 8,4 Prozent höher und beides über den Prognosen der Analysten: Es wirkt, als sei Daimler dabei, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen. Natürlich bleiben die Kosten für den Weg in die E-Mobilität und das Damoklesschwert möglicher US-Strafzölle. Aber für den Moment trat das alles in den Hintergrund, als der Konzern am vergangenen Donnerstag diese starke Bilanz des dritten Quartals vorlegte.

Und so gelang, was vor kurzem wohl nur wenige zu hoffen wagten: Die Daimler-Aktie ist nicht nur im Saldo des laufenden Jahres in die Gewinnzone vorgedrungen, sondern hat eine tadellose inverse Schulter-Kopf-Schulter-Trendwendeformation (kurz SKS-Formation) vollendet, die der Aktie aus charttechnischer Sicht noch mehr Luft nach oben eröffnet.

Trendwendeformation eröffnet ein Kursziel von 60 Euro

Dass diese SKS-Formation auf der linken Seite zwei Schultern ausgebildet hat, ist kein Makel, das ist aus charttechnischer Sicht nicht nur „zulässig“, sondern gar nicht mal selten. Und das sich aus dieser vollendeten Formation ergebende Kursziel ist beeindruckend, denn es läge rechnerisch bei 60 Euro. Dieses Kursziel ergibt sich, indem man den höchsten (50,25 Euro) vom niedrigsten Punkt (40,31 Euro) der Formation subtrahiert und das Ergebnis von diesem höchsten Punkt aus nach oben abträgt. Damit käme man auf etwa 60 Euro – und genau dort wartet auch erst die nächste wirklich markante Widerstandsmarke aus charttechnischer Sicht.

Bemerkenswert an der Reaktion auf diese Quartalsbilanz ist, dass es am Tag der Veröffentlichung zwar nach dem gewaltigen Satz nach oben leichte Gewinnmitnahmen gab, sich diese aber danach nicht fortsetzten. Die Aktie sah weitere Käufer, was deutlich macht, dass die Stimmung klar ins Positive umgeschlagen hat. Günstig ist an dieser Konstellation zudem, dass die Nackenlinien-Zone der vollendeten SKS-Formation zusammen mit der bei aktuell 49,38 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie jetzt eine markante Unterstützungszone bietet, die man bei einem Trade auf der Long-Seite ideal als Orientierung für einen Stop Loss nutzen kann.

Fazit

Risikofreudige Anleger, die Daimler zutrauen, dieses Kursziel von 60 Euro zu erreichen, können von diesem Szenario durch einen Open End Turbo Long-Optionsschein (WKN SR35V0) mit einem Hebel von 4,55 überproportional profitieren. Erreicht Daimler das bisherige Jahreshoch bei 60,00 Euro, würde der Turbo Long einen Kurs um 1,80 Euro erreichen, was einem Kursgewinn von 52 Prozent entsprechen würde. Zur Absicherung der Position wäre ein Stop Loss um 49 Euro in der Aktie zu überlegen, knapp unterhalb der jetzt unterstützenden Zone aus der Nackenlinien-Zone der SKS-Formation und der 200-Tage-Linie. Dieses Niveau würde etwa einem Kurs von 0,72 Euro im Turbo Long-Optionsschein entsprechen, woraus sich ein Chance/Risiko-Verhältnis von ca. 1,45:1 ergibt.

Daimler (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 60,00 Euro (Jahreshoch 2019)
Unterstützungen: 50,83 Euro // 49,38 Euro (200-Tage-Linie)

Endlos Turbo Long Optionsschein auf Daimler (Stand 29.10.2019 22 Uhr)

Strategie für steigende Kurse
WKN: SR35V0 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,15 / 1,18 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 42,1061 Euro Basiswert: Daimler
KO-Schwelle: 42,1061 Euro akt. Kurs Basiswert: 53,45 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 1,80 Euro
Hebel: 4,55 Kurschance: + 52 Prozent
Quelle: Société Générale



Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück