Toppingmuster häufen sich

Zucker-Future: Gewinne sichern


Der Zucker-Future hat sein projiziertes Erholungsziel nahezu erreicht, vielmehr bildet der Rohstoff bereits vor dem Zieleinlauf ernst zu nehmende Topping-Muster aus. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt unbedingt mit einer Stopp-Anhebung enger abgesichert werden.

Auf die letzte große Abwärtsbewegung von 28,24 US-Cents auf 9,05 US-Cents bis Mitte 2020 folgte anschließend ein Trendwechsel und erlaubte es dem Zucker-Future bis auf ein Niveau von 20,37 US-Cents zuzulegen. Damit schrammte der Wert nur knapp an seinem projizierten Ziel gelegen am 38,2 % Fibonacci-Retracement vorbei. Ausgerechnet an dieser Stelle macht sich merklicher Widerstand der Käufer bemerkbar, was auf ein Top in diesem Bereich hinweisen tut. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt unbedingt enger abgesichert oder aber die bisherigen Gewinne realisiert werden.

In grober Rechteckkonsolidierung

Sollten Käufer beim Zucker-Future in den kommenden Tagen fern bleiben und der Rohstoff unter ein Niveau von 19,40 US-Cents zurücksetzen, würde dies klare Hinweise auf einen bevorstehenden Trendwechsel mit Abschlagspotenzial auf 18,62 US-Cents liefern. Darunter könnte es entsprechend weiter in Richtung 17,00 US-Cents abwärtsgehen, ein derartiges Szenario würde sich entsprechend gut für ein Short-Engagement anbieten. Sollte die Rechteckkonsolidierung dagegen zur Oberseite aufgelöst werden, wäre ein zeitnaher Test des 38,2 % Fibos bei 20,88 US-Cents zu favorisieren. Spätestens an dieser Stelle dürften Bären jedoch überhandnehmen.

Zucker-Future (Wochenchart in US-Cents)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 20,37 // 20,88 // 21,60 // 21,89 US-Cents
Unterstützungen: 19,40 // 18,84 // 18,62 // 17,00 US-Cents

Fazit

 

Risikofreudiger Anleger könnten ein Short-Engagement bei einem Kursstand von unter 19,40 US-Cents mit Zielen bei 18,62 und 17,00 US-Cents beim Zucker-Future in Erwägung ziehen. Da allerdings gegen den vorherrschenden Aufwärtstrend gehandelt wird, sollten sich nur erfahrene Trader hier heranwagen. Die mögliche Renditechance beliefe sich bei der maximalen Korrekturausdehnung auf 135 Prozent, entsprechen dürfte der Schein am Ende einen Wert von 3,54 Euro aufweisen. Eine Verlustbegrenzung sollte oberhalb der aktuellen Jahreshochs von 20,37 US-Cents angesetzt werden, daraus leitet sich ein Stopp-Kurs von 0,70 Euro im vorgestellten Zertifikat ab.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VQ5WH6 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,48 – 1,49 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 0,213 US-Dollar Basiswert: Zucker-Future
KO-Schwelle: 0,213 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 19,45 US-Cents
Laufzeit: Open end Kursziel: 3,54 Euro
Hebel: 11,0 Kurschance: + 135 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück