Still und leise

WTI-Öl: Nächster Widerstand gefallen


Rohöl der US-Sorte WTI hat sich in den letzten Tagen ganz still und klang heimlich über eine markante Hürde aus Ende 2019 hinweggesetzt und tendiert langsam, aber sicher weiter aufwärts. Damit rücken nun wieder die Hochs aus Anfang 2020 in den engeren Fokus der Händler.

Ende 2018 markierte der Rohölpreis der US-Sorte Western Texas Intermediate um 89,08 US-Dollar noch ein stolzes Verlaufshoch, kam aber im Zuge der weltwirtschaftlichen Abkühlung unter Druck und schlug 2019 in eine Seitwärtsspanne zwischen 60,80 und 77,14 US-Dollar ein. Die Corona-Krise tat ihr übriges und drückte die Notierungen auf ein Verlaufstief von 8,35 US-Dollar abwärts. Seitdem allerdings verfolgt der Energieträger wieder eine klare Erholungsbewegung, dabei reicht es in einem ersten Schritt an 44,65 US-Dollar heran, im nächsten an 68,00 US-Dollar. Aktuell bereiten Bullen die fünfte und wahrscheinlich finale Kaufwelle mit Zielen an den Hochs aus 2019 vor.

Nächster Halt 2019‘er Hochs

Sobald ein nachhaltiger Wochenschlusskurs oberhalb von 68,00 US-Dollar vorliegt, sind weitere Ziele bei 75,44 sowie 77,13 US-Dollar bei WTI zu suchen. Um hiervon überproportional profitieren zu können, darf demnächst das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA6V8F zum Einsatz kommen. Ein Rücksetzer unter ein Niveau von 66,75 US-Dollar könnte allerdings kurzzeitig bärische Marktteilnehmer animieren und zu Abschlägen auf 64,80 US-Dollar hervorrufen. Darunter findet WTI um 62,00 US-Dollar eine weitere Unterstützung vor.

WTI-Öl (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 70,61 // 71,77 // 73,63 // 75,44
Unterstützungen: 68,00 // 66,44 // 64,80 // 63,10

Fazit

 

Um von einem nachhaltigen Kaufsignal in Richtung 77,13 US-Dollar bei WTI profitieren zu können, das muss ein Wochenschlusskurs oberhalb von 68,00 US-Dollar zustande kommen. Nur dadurch dürfte sich die nächste große Kaufwelle erfolgreich beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA6V8F nachhandeln. Die Renditechance beliefe sich auf dieser Wegstrecke auf X Prozent, entsprechend dürfte der Schein auf 13,01 Euro im Wert zulegen. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Kursniveau von 66,60 US-Dollar vorläufig allerdings nicht überschreiten, daraus leitet sich ein Stopp-Kurs im Zertifikat von 4,35 Euro ab.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA6V8F Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 6,94 – 6,95 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 61,6437 US-Dollar Basiswert: WTI Crude Oil Jul21
KO-Schwelle: 61,6437 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 69,75 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 13,01 Euro
Hebel: 8,2 Kurschance: + 85 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück