Achtungszeichen nehmen zu

Silber-Future: Trendbegrenzung blockiert Anstieg


Der Silber-Future läuft seit dem ersten Quartal steil aufwärts, allerdings ist das Edelmetall an seine natürlichen Grenzen bedingt durch die obere Trendkanalbegrenzung gestoßen. Genau in diesem Bereich zeigen sich vermehrt Dochte auf der Oberseite der Wochenkerzen, die auf klare Gewinnmitnahmen hindeuten.

Insgesamt kann seit März letzten Jahres eine intakte Aufwärtsbewegung beim Silber-Future abgeleitet werden, diese führte auf ein Spitzenwert Anfang dieses Jahres von 30,00 US-Dollar aufwärts. Nach einer zwischengeschalteten Konsolidierung im ersten Quartal zurück auf 24,00 US-Dollar setzte nach Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend wieder eine Aufwärtsbewegung bis an die Kursmarke von 28,75 US-Dollar in der abgelaufenen Woche ein. Doch mit jedem weiteren Tag nehmen Anleger immer mehr Geld vom Tisch und sorgen bislang für eine grobe Seitwärtsbewegung. Gut möglich, dass es nun zu einer zwischengeschalteten Konsolidierung kommt.

The trend is your friend

Prinzipiell dürfte es unterhalb eines Niveaus von mindestens 27,20 US-Dollar zu einer zwischengeschalteten Konsolidierung kommen, Ziele wären dann im Bereich von 26,64 und grob 26,00 US-Dollar für den Silber-Future auszumachen. Hierzu könnte dann beispielsweise ein Short-Investment über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN MA4VG1 eingegangen werden. Alternativ kann um 26,00 US-Dollar herum ein Long-Investment in Erwägung gezogen werden. Ein nachhaltiger Ausbruch mindestens über 29,00 US-Dollar (steigend) in dieser Woche dürfte zu einem direkten Gipfelsturm an 30,00 US-Dollar führen. Dieses Szenario wird allerdings nur mit erheblichen Schwierigkeiten umzusetzen sein.

Silber-Future (Wochenchart in USD)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 28,23 // 28,75 // 29,41 // 30,05
Unterstützungen: 27,46 // 26,72 // 25,91 // 25,30

Fazit

 

Tritt die Einstiegsvoraussetzungen für ein Shirt-Investment mit einem Kursabschlag unter 27,20 US-Dollar bei Silber ein, könnte anschließend ein kurzzeitiges Short-Investment über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN MA4VG1 mit Zielen bei 26,64 und 26,00 US-Dollar eingegangen werden. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass gegen den vorherrschenden Trend gehandelt wird und damit die Risiken erheblich steigen. Alternativ kann ein Long-Investment auf einem tieferen Kursniveau in Erwägung gezogen werden. Ziele im Schein lägen bei vollständiger Umsetzung der Idee bei 2,45 Euro. Die Renditechance beliefe sich in diesem Fall auf 60 Prozent.

Strategie für fallende Kurse
WKN: MA4VG1 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,47 – 1,48 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 29,387 US-Dollar Basiswert: Silber (Troy Ounce)
KO-Schwelle: 29,387 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 27,67 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 2,45 Euro
Hebel: 15,0 Kurschance: + 60 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück