Extrem hohe Trefferquote

Saisonaler Trade mit Platin


Ende des Jahres ergibt sich beim Platinpreis im Hinblick auf den saisonalen Verlauf eine ertragreiche Gelegenheit. So zeigt sich im Abschnitt kurz vor Weihnachten bis letztendlich in den April in der Regel ein positiver Abschnitt. Möchte man bei diesem ohnehin bereits sehr interessanten Trade die Gewinnwahrscheinlichkeit noch weiter erhöhen, bietet sich ein gestaffelter Ausstieg an!

Bei der Auswertung des Jahresverlaufs des Platinpreises zeigt sich über viele Jahre, dass das Edelmetall im Zeitraum zwischen Weihnachten und zunächst Mitte Januar einen sehr starken Abschnitt durchläuft. Oftmals reicht diese Phase aber deutlich über den Januar hinaus, wenngleich dann aber die Gewinnwahrscheinlichkeit etwas abnimmt. Aus technischer Sicht zeichnet sich aktuell ebenfalls eine Trendwende nach oben ab, so dass der Platinpreis in den kommenden Wochen durchaus eine dynamische Aufwärtsbewegung durchlaufen könnte.

Saisonaler Einstieg bei Platin

Nach umfangreichen Berechnungen zeigt sich ein idealer Einstieg am 21. Dezember, der in diesem Jahr aufgrund des Feiertags auf den 23. Dezember verschoben werden muss. Spätestens dann sollte ein Einstieg in den Open End Turbo Long (WKN VF3KFA) erfolgen. Sollte der Platinpreis bis dahin allerdings noch einen kleinen Rücksetzer erfahren, würde sich vorzeitig der Aufbau der genannten Long-Position auf tieferem Niveau anbieten.

Gestaffelter Ausstieg aus dem saisonalen Platin-Trade

Wenngleich der stärkste Abschnitt den Zeitraum von kurz vor Weihnachten bis etwa Mitte Januar betrifft, kommt es in trendstarken Phasen durchaus vor, dass der Kurs bis in den April weiter nach oben läuft. Aus diesem Grund nehmen wir die Hälfte des entstandenen Gewinns Mitte Januar mit. Weitere 25 Prozent der Gesamtposition verkaufen wir dann Mitte März. Von den verbleibenden 25 Prozent der Gesamtposition trennen wir uns dann Anfang April. Damit verläuft der Ausstieg in drei verschiedenen Stufen bzw. zu drei verschiedenen Zeitpunkten.

 

Platin (in US-Dollar/oz); Monatliche Darstellung

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1.000 // 1.015 // 1.200 // 1.300
Unterstützungen: 880 // 795 // 760 // 740

Fazit

 

Für spekulative Anleger, welche den saisonalen Trade auf Platin abbilden möchten, bietet sich ein Einstieg über das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN VF3KFA auf aktuellem Niveau an. Weniger risikobereite Akteure warten hingegen, ob sich im Laufe der Woche noch tiefere Notierungen ergeben, steigen dann aber spätestens am kommenden Montag auf dem dann aktuellen Niveau ein. Sollte der Platinpreis in den kommenden Wochen bis in die Region um rund 1.200 US-Dollar laufen, ergibt sich eine Renditechance von 100 Prozent, was auf den Turbo umgerechnet einem Niveau von rund 4,75 Euro entspricht. Um einen möglichen Verlust einzugrenzen, erscheint aktuell ein Stoppkurs bei etwa 785 US-Dollar sinnvoll, was einen Kurs des Turbos von 1,04 Euro entspricht.

Da es sich um einen saisonalen Trade mit gestaffeltem Ausstieg handelt, wird die vor Weihnachten aufgebaute Long-Position zu 50 Prozent Mitte Januar, zu weiteren 25 Prozent Mitte März und zu den verbleibenden 25 Prozent Anfang April verkauft.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: VF3KFA Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,37 - 2,38 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 669,14 US-Dollar Basiswert: Platinpreis
KO-Schwelle: 669,14 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 929,00 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 4,75 Euro
Hebel: 3,49 Kurschance: + 100 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Turbos findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück