Über 900 USD

Platin: Nachfrage steigt wieder


Platin erfährt zurzeit wieder einen merklichen Aufschwung, nachdem das Metall die letzten Wochen über relative Schwäche aufwies. Die Nachfrageseite ist weiter hoch, das Angebot vergleichsweise knapp und unterbewertet.

Platin fiel in den vergangenen Wochen stark zurück und erreichte einen untergeordneten Aufwärtstrend sowie die Kursmarke von 870 US-Dollar. Zuvor war ein aber ein markanter Anstieg über die mehrmonatige Widerstandszone von rund 900 US-Dollar gelungen, womit ein mittelfristiges Kaufsignal aktiviert worden ist. Dieses könnte bei weiteren Zugewinnen wieder aufgegriffen werden und einen erneuten Anstieg zurück an den EMA 200 (roter Durchschnitt) zur Folge haben. Damit kreuzt Platin wiederholt den Bereich um 900 US-Dollar und bietet wieder attraktive Long-Ansätze auf kurz- bis mittelfristiger Basis. Der jüngste Pullback könnte ebenso ein Ende gefunden haben.

Über 900 USD bullisch

Solange sich der Platinpreis oberhalb von 990 US-Dollar aufhält, kann ein weiterer Lauf zurück zu den Septemberhochs bei 998 US-Dollar einsetzen. Mit einem Zwischenstopp sollten Investoren aber im Bereich des EMA 200 sowie der Kursmarke von grob 946 US-Dollar rechnen, ehe die höheren Ziele in Angriff genommen werden. Über ein Direktinvestment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC35S5 können Anleger von diesem Long-Szenario überdurchschnittlich profitieren und bei vollständiger Umsetzung der Idee eine Rendite von 160 Prozent erzielen. Für eine merkliche Eintrübung bei Platin müsste hingegen das Niveau des 50-Wochen-Durchschnitts bei aktuell 867 US-Dollar bärisch gekreuzt werden. In diesem Fall bestünde die Möglichkeit eines Abschlags zurück an 820 US-Dollar und den dort verlaufenden übergeordneten Aufwärtstrend.

Platin Future (Wochenchart in USD)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 919 // 930 // 946 // 960
Unterstützungen: 900 // 890 // 867 // 857

Fazit

 

Ein Anstieg des Platinpreises über 920 US-Dollar stärkt den Bullen den Rücken und steigert die Chancen auf einen Rücklauf zunächst an den EMA 200 bei 946 US-Dollar. Darüber bestünde weiteres Kurspotenzial an die Jahreshochs bei 998 US-Dollar. Für jeden Teilabschnitt kann beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC35S5 zurückgegriffen werden und bietet eine Renditechance von 160 Prozent. Maximales Ziel des Scheins läge dann bei 12,00 Euro, eine Verlustbegrenzung angesetzt unterhalb von 880 US-Dollar gemessen am Basiswert ergibt einen Ausstiegskurs bei 1,39 Euro im vorgestellten Zertifikat. Als Gesamtanlagehorizont werden aber bis zu einigen Monaten veranschlagt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC35S5 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 4,64 – 4,66 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 866,4627 US-Dollar Basiswert: Platin Future
KO-Schwelle: 866,4627 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 916,16 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 12,00 Euro
Hebel: 17,7 Kurschance: + 160 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.




Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück