Steckt an 38,2% fest

Palladium: Dynamische Erholung


Wie gut Charttechnik funktioniert, lässt sich sehr gut an dem letzten Crash und der darauf folgenden Erholungsbewegung sehen. Binnen weniger Tage konnte Palladium wieder gut 1.000 USD an Wert dazu gewinnen und unterstreicht damit seine Wichtigkeit für die Industrie.

Noch vor wenigen Wochen kannte der Palladiumpreis nur eine Richtung, und diese war steil bergauf gerichtet. Doch derart hochbewertete Assets fallen in stürmischen Zeiten wie der Corona-Pandemie und dessen Folgen überdurchschnittlich stark, beeindruckender ist allerdings die anschließende Erholungsbewegung. Im Fall von dem Industriemetall Palladium ging es von den Höchstständen gegen Ende Februar bei 2.880 US-Dollar auf rund 1.500 US-Dollar abwärts. Doch die Unterstützungszone aus 2019 konnte für eine nachhaltige Stabilisierung sorgen, in den letzten Handelstagen legte Palladium wieder über 60 Prozent auf 2.300 US-Dollar und somit direkt an das 38,2 % Fibonacci-Retracement als letzte Hürde dieser technischen Zahlenreihe zu. Ausgerechnet dieser Bereich entscheidet über den weiteren Werdegang des Palladiumpreises, entweder nimmt das Metall nun auf frische Jahrestiefs Kurs oder aber visiert seine Rekordstände aus Ende Februar an.

Zweischneidiges Schwert

Die dynamische Erholung der letzten Tage weckt Hoffnungen auf eine rasche Erholung zurück zu den Rekordhochs bei 2.880 US-Dollar. Für ein derartiges Szenario muss zuvor aber erst noch das Niveau von mindestens 2.345 US-Dollar überwunden werden. Dann könnten die Kursmarken bei 2.500, darüber 2.600 und schlussendlich 2.880 US-Dollar in Angriff genommen werden. Zugleich würde sich eine klassische V-förmige Trendwende durchsetzen können und mittelfristig weitere Gewinne ins Haus holen. Wer eine Long-Chance sucht, könnte mit einem Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC30TP goldrichtig liegen. Auf mittelfristige Sicht weitere Zugewinne an 3.230 und mehr möglich. Ein zwingend einzuplanender Abpraller am aktuellen Kursniveau könnte dagegen kurzfristige Abgabebereitschaft in den Bereich des EMA 50 bei 2.199 US-Dollar freisetzen, darunter müsste noch einmal das runde Kursniveau von 2.000 US-Dollar beim Industriemetall Palladium als Unterstützung zum Tragen kommen. Anschließend könnten die gestrigen Tageshochs erneut in Angriff genommen werden. Sollte Palladium jedoch erneut unter den 200-Tage-Durchschnitt bei 1.920 US-Dollar zurückfallen, dürfte sich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine sukzessive Abwärtsbewegung in Richtung 1.500 US-Dollar einstellen.

Palladium Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 2.350 // 2.422 // 2.500 // 2.630
Unterstützungen: 2.252 // 2.198 // 2.100 // 2.000

Fazit

 

Die aktuelle Marktphase präsentiert sich fortlaufend hochvolatil. Übergeordnet wird nach Bewältigung der Corona-Pandemie aber mit einem weiter steigenden Preisaufschwung bei Palladium gerechnet. Kurzfristig könnten oberhalb von 2.345 US-Dollar weitere Gewinne an 2.500, 2.600 und 2.880 US-Dollar folgen. Über ein Investment in das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC30TP ergibt sich hierdurch ein maximales Renditepotenzial von bis zu 65 Prozent, sofern ein direkter Einstieg vorgenommen wird. Zur Orientierung dürfte der Schein dann im Bereich von 134,05 Euro notieren, eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 2.000 US-Dollar vorerst nicht überschreiten.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC30TP Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 80,87 – 81,87 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 1.471,3262 US-Dollar Basiswert: Palladium (Troy Ounce)
KO-Schwelle: 1.471,3262 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2.300,28 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 134,05 Euro
Hebel: 2,6 Kurschance: + 65 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück