Im Tal der Tränen

Kupfer: Technisches K.O.


Der Kupferpreis ist zuletzt und völlig unerwartet unter eine wahrlich wichtige Unterstützung abgerutscht, wodurch der gesamte Bodenbildungsprozess aus den letzten zehn Monaten unmittelbar in Gefahr geraten ist. Nicht zuletzt ist Kupfer ein Weltwirtschaftsindikator, dem größere Bedeutung zugeschrieben werden sollte.

Noch im Juni letzten Jahres notierte der Kupferpreis bei 7.262 USD, nahm anschließend eine rasante Talfahrt auf und konnte sich erst im Bereich von 5.800 USD wieder stabilisieren. Nach einem zweiten Standbein gegen Ende letzten Jahres startet eine hoffnungsvolle Erholungsbewegung zurück auf 6.570 USD und damit über die Triggerlinie eines Doppelbodens bis 6.320 USD. In den letzten Wochen schien der Kupferpreis noch eine regelkonforme Konsolidierung zurück auf das Ausbruchsniveau von 6.320 USD abzuspielen, rutschte zu Beginn dieser Woche jedoch darunter ab und hat somit sämtliche Chance nach eine nachhaltige Erholung aus Sicht der Charttechnik zunächst verspielt. Für die kommenden Tage sollten weitere Abgaben zwingend einkalkuliert werden, die sehr wohl für einen kurzfristigen Short-Einstieg genutzt werden können.

Unterhalb der wichtigen Marke von 6.320 USD bleibt Kupfer zunächst ein Verkaufskandidat, Abgaben auf 6.050 USD müssen ab sofort zwingend einkalkuliert werden. Zuvor aber könnte es zu einem Pullback zurück zur Marke von 6.300 USD kommen, diese Stelle würde sich im Übrigen hervorragend für einen Short-Einstieg eignen. Übergeordnet bestünde sogar die Möglichkeit bis an die Jahrestiefs aus Ende 2018 um 5.800 USD zurückzusetzen. Merklich entspannen dürfte sich das Chartbild erst oberhalb von 6.500 USD, in diesem Fall wäre ein Test der Jahreshochs bei 6.570 USD anzunehmen, darüber könnten potenzielle Gewinne sogar bis 6.800 USD aufwärts reichen.

Kupfer (Linienchart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 6.200 // 6.269 // 6.320 // 6.400
Unterstützungen: 6.150 // 6.120 // 6.050 // 6.021

Für diese Short-Idee wurde das Unlimited Turbo Short Zertifikat WKN ST2Z3U auf Kupfer mit einer Barriere oberhalb von 6.500 USD herausgesucht. Ein direkter Einstieg bietet bis zur letzten Zielzone von 5.800 USD bereits ein Renditepotenzial von 72 Prozent, der Schein dürfte dann um 7,43 Euro herum notieren. Als Verlustbegrenzung (Stoppkurs) wird das Niveau von 6.400 USD beziehungsweise 2,07 Euro im Schein angesetzt. Idealerweise erfolgt ein Short-Einstieg um 6.300 USD herum.

Strategie für fallende Kurse
WKN: ST2Z3U Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 4,30 - 4,32 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 6.610,630 US-Dollar Basiswert: Kupfer Future (LME) USD
KO-Schwelle: 6.610,630 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 6.150 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 7,43 Euro
Hebel: 12,78 Kurschance: + 72 Prozent
Quelle: Société Générale

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.




Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück