Wunderschönes Signal

Kupfer: Metall legt mit Kaufsignal los!


Das Industriemetall Kupfer hat seit Sommer dieses Jahres an einer größeren Trendwende mit zahlreichen Fehlsignalen gebastelt und diese durch den jüngsten Kurssprung offenbar geschafft endgültig zu vollziehen. Damit hat sich das Metall jetzt den Weg auf der Oberseite freigekämpft und sollte nach technischen Maßstäben weiter hochziehen können.

Im Juni 2018 markierte der Kupferpreis nach einer vorausgegangenen Kursrallye bei 7.262 US-Dollar seinen vorläufigen Höhepunkt, stürzte anschließend aber regelrecht auf die Horizontalunterstützung von 5.800 US-Dollar wieder ab. Nach einer zwischengeschalteten Erholung an 6.570 US-Dollar zu Beginn dieses Jahres ging es noch einmal auf 5.536 US-Dollar bis Sommer dieses Jahres abwärts. Damit wurde streng genommen zwar ein Verkaufssignal aktiviert, schnell holten Käufer das Industriemetall an dieser Stelle wieder ab und hievten es zurück über die Marke von 5.800 US-Dollar direkt an den seit 2018 bestehenden Abwärtstrend hoch. In der charttechnischen Besprechung vom 29. November 2019: „Kupfer kratzt am Abwärtstrend“ wurde bereits auf einen Ausbruch darüber hingewiesen, investierte Anleger können sich bereits über erste Gewinne freuen. Wichtiger ist allerdings der Kursanstieg des Kupferpreises über das Niveau von 6.000 US-Dollar und damit die Nackenlinie einer inversen SKS-Formation seit Sommer dieses Jahres. Dieses Konstrukt besticht nämlich durch seine zuverlässige Signallage, die nun für den Aufbau von Long-Positionen herangezogen werden kann.

Kaufsignal aktiviert

Ausgehend von einer erfolgreichen Auflösung der inversen SKS-Formation zum Ende dieser Handelswoche dürfte sich die Signallage für Long-Positionen weiter festigen. Oberhalb der letzten Zwischenhochs von 6.065 US-Dollar dürfte nun der Widerstandsbereich aus 2018/2019 um 6.320 US-Dollar als erste Zielmarke in den Fokus der Marktteilnehmer rücken, darüber wäre rechnerisch sogar ein Anstieg an die Jahreshochs von 6.570 US-Dollar vorstellbar. Wer ebenfalls von einem weiteren Lauf des Kupferpreises profitieren möchte, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF9JYV zurückgreifen. Als Verlustbegrenzung sollte aber noch die mehrjährige Unterstützungszone um 5.800 US-Dollar angesetzt werden, da nach einem derartigen Ausbruch immer wieder Rücksetzer zurück auf das Ausbruchsniveau auftreten. Sollte der Kupferpreis jedoch unter seinen kurzfristigen Abwärtstrend von 5.700 US-Dollar abrutschen, müssten sich Investoren auf einen Test der Jahrestiefs bei 5.536 US-Dollar einstellen. Geht es nachhaltig unter dieses Niveau, käme sogar ein Test von rund 5.410 US-Dollar ins Spiel.

Kupfer Future (Linienchart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 6.055 // 6.135 // 6.200 // 6.320
Unterstützungen: 5.925 // 5.800 // 5.700 // 5.600

Fazit

 

Das mustergültige Kaufsignal resultierend aus der Auflösung der inversen SKS-Formation gepaart mit einem Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrend um 5.900 US-Dollar dürfte dem Kupferpreis weiteren Auftrieb verleihen und einen Anstieg zunächst an 6.320 US-Dollar hervorrufen. Über das mit einem Hebel von 9,62 ausgestattete Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF9JYV können Investoren von dem zu erwartenden Lauf des Industriemetalls profitieren, bei einem Test von 6.570 US-Dollar im Basiswert ergibt sich somit eine Renditechance von bis zu 175 Prozent. Eine Verlustbegrenzung gemessen am tatsächlichen Kupferpreis je Tonne sollte aber noch unterhalb von 5.800 US-Dollar belassen werden. Daraus ergibt sich ein Ausstiegskurs von 0,02 Euro im vorgestellten Schein. Als Zielmarken im Zertifikat können die Niveaus von 0,49 Euro und 0,72 Euro genannt werden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF9JYV Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,25 – 0,26 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 2,5138 US-Dollar Basiswert: Copper Mar20
KO-Schwelle: 2,5138 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 6.055 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 0,72 Euro
Hebel: 9,62 Kurschance: + 175 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück