Grundtendenz positiv

Kakao Future: Mittelfristiger Widerstand im Fokus


Der Kakaopreis weist mittelfristig zwar eine äußerst volatile, aber aufwärts gerichtete Tendenz auf. Aktuell nähert sich der Agrarrohstoff einmal mehr seiner langfristigen Abwärtstrendlinie, in dessen Bereich der Wert sehr interessant werden wird.

Seit den Höchstständen aus März 2011 bei 3.036 US-Dollar herrscht eine grobe Seitwärtsbewegung, die in den letzten Jahren jedoch an Volatilität verloren hat und sich langfristig hierdurch ein Keil ausbildet. Kurzfristig und seit dem Jahr 2017 betrachtet herrscht ein untergeordneter Aufwärtstrend, dieser wird jedoch durch die mittelfristige Hürde um 2.567 US-Dollar begrenzt. Aktuell notiert der Kakaopreis nicht weit davon entfernt und könnte diesen Widerstand schon in wenigen Wochen einem Test unterziehen. Unbestreitbar wächst die langfristige Nachfrage nach Kakaoprodukten, dem steht jedoch eine ausgesprochen gute Ernte entgegen. Sollte sich der Markt aber weiter stabilisieren und die Nachfrage merklich anziehen, könnte dies den Durchbruch für den Kakaopreis bedeuten.

Mittel- bis langfristig interessant

Auf Sicht von nur wenigen Wochen und Monaten könnte sich ein Long-Investment durchaus auszahlen, erste Zielbereiche stellt der Horizontalwiderstand bei 2.567 US-Dollar dar. Darüber könnte sogar ein Rücklauf zurück an den übergeordneten Abwärtstrend bei grob 2.700 US-Dollar vollzogen werden und bietet vergleichsweise interessante Einstiegsmöglichkeiten. Zwischengeschaltete Rücksetzer hätten allerdings kurzfristig Platz bis auf die untere Trendbegrenzung verlaufend um 2.150 Punkten. Dort würde sich aus strategischer Sicht ein Long-Investment geradezu aufdrängen. Sollte das Niveau von rund 2.000 US-Dollar jedoch nachhaltig unterschritten werden, müsste eine Korrektur in Richtung der Verlaufstiefs aus Ende 2018 bei 1.667 US-Dollar einkalkuliert werden.

Kakao Future (Wochenchart in USD)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 2.567 // 2.664 // 2.700 // 2.732
Unterstützungen: 2.404 // 2.326 // 2.201 // 2.137

Fazit

 

Ein Investment in Kakao richtet sich vornehmlich an mittel- bis langfristig orientierte Anleger. Kurzfristig allerdings lässt sich durchaus eine ansehnliche Rendite erzielen, Ziele liegen derzeit bei 2.567 und darüber bei 2.700 US-Dollar für Kakao vor. Wer sich ebenfalls auf die Seite der Bulle schlagen möchte, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VP6L8A zurückgreifen. Die mögliche Rendite-Chance bei Erreichen der zuletzt genannten Kursmarke beträgt 75 Prozent. Der vorgestellte Schein dürfte entsprechend bei 4,17 Euro notieren. Vorzugsweise sollten noch kleinere Handelspositionen eingegangen werden, weil die Volatilität äußerst hoch ist und schnell zum ausstoppen der Position führen könnte.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VP6L8A Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,21 – 2,34 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 2.223,70 US-Dollar Basiswert: Kakao Future 07/2020 (ICE)
KO-Schwelle: 2.223,70 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2.468 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 4,17 Euro
Hebel: 8,9 Kurschance: + 75 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück