Befürchtungen wegen „La Nina“

Kakao Future: Auffällig stark!


Corona hatte auf den Kakaopreis nicht so großen Einfluss, wie beispielsweise auf andere Asset-Klassen. Der jüngste Aufschwung aus November könnte aber durch die Sorge von Ernteausfälle begründet sein, der das Resultat eines seltenen Wetterphänomens namens „La Nina“ ist.

Seit dem Boden aus 2017 um 1.400 US-Dollar hat der Kakaopreis wieder einen Aufwärtstrend eingeschlagen und konnte bereits ein Jahr später sowie in 2020 an die markante Hürde um 2.567 US-Dollar zulegen. Der übergeordnete und seit 2011 bestehende Abwärtstrend konnte bislang aber nicht überwunden werden, in diesem Jahr wurden bereits zwei erfolglose Anläufe unternommen. Bislang sind Bullen an dieser Stelle gescheitert, doch die letzten Handelstage zeigen sehr dynamische Kursbewegungen auf der Oberseite, dass schon sehr bald ein Kaufsignal hieraus hervorgehen könnte.

Trendbruch abwarten

Solange sich der Kakaopreis innerhalb seines mittelfristigen Aufwärtstrends und langfristigen Abwärtstrends bewegt, bleibt die Signallage dürftig für ein Investment. Sobald aber ein Niveau von mindestens 2.732 US-Dollar überwunden wurde, werden weitere Gewinne an 2.916 US-Dollar und schlussendlich an 3.036 US-Dollar beim Kakao Future wahrscheinlich. Um hiervon bestmöglich zu profitieren, kann beispielsweise der Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikates WKN VQ1KT9 erfolgen. Rücksetzer unter 2.400 US-Dollar bergen hingegen die Gefahr eines Abschlags an die Novembertiefs bei 2.237 Zählern. Aber erst nach einem Aufwärtstrendbruch dürften sich weitere Verluste in Richtung 2.000 und 1.810 US-Dollar einstellen.

Kakao Future (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 2.652 // 2.732 // 2.918 // 3.036
Unterstützungen: 2.439 // 2.315 // 2.237 // 2.000

Fazit

 

Für den Fall, dass Kakao mindestens über 2.732 US-Dollar zulegt, werden direkte Long-Ansätze über das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ1KT9 bis 3.036 US-Dollar höchst interessant. Bei vollständiger Strategieumsetzung winkt am Ende nämlich eine Rendite von sauberen 100 Prozent, zeitgleich dürfte der Schein im Bereich von 4,52 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte jedoch aufgrund der anhaltenden Volatilität nicht höher als 2.570 US-Dollar angesetzt werden. Dieses Setup erfordert folglich einen potenziellen Ausstiegskurs im Schein von 0,58 Euro. Als Anlagehorizont müssen jedoch gut einige Monate eingeplant werden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VQ1KT9 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,96 – 2,09 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 2.429,70 US-Dollar Basiswert: Kakao Future
KO-Schwelle: 2.429,70 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2.638 US-Dollar37 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 4,52 Euro
Hebel: 11,0 Kurschance: + 100 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück