Preissteigerung hält an

Kaffee Future: Der Abwärtstrend wackelt!


Zu Beginn dieser Handelswoche trauen sich bullische Marktteilnehmer endlich aus ihrer Deckung hervor und drückten Kaffee über den langfristigen Aufwärtstrend hoch. Außerdem wird dadurch der in 2019 aufgebaute Doppelboden weiter gefestigt und gibt mittelfristig die Richtung des Kaffeepreises vor. Auf diese historische Trendwende könnte man durchaus mit sukzessiven Long-Positionen antworten.

Der Kaffeepreis entwickelt sich weiterhin positiv, in dieser Woche trauen sich Käufer aus ihrer Deckung hervor und treiben den Preis für ein Pfund des schwarzen Rohstoffs über das äußerst wichtige Kaufniveau von 114,00 US-Cents aufwärts. Damit könnte der seit 2011 und einem Verlaufshoch bei 386,60 US-Cents bestehende Abwärtstrend endlich ein Ende finden und in eine mittelfristige Trendwende münden. Die Chancen hierfür stehen nach charttechnischen Aspekten vergleichsweise gut, nachdem Käufer in diesem Jahr im Bereich von 89,50 US-Cents bei Kaffee einen eindeutigen Doppelboden etablieren konnten. Doch sollten auch die nun bevorstehenden Hürden nicht außer Acht gelassen werden, weshalb an dieser Stelle durchaus ein längeres Engagement von über einem Jahr in Erwägung gezogen werden muss. Auf kurzfristiger Basis sind einige Hürden aus dem Weg geräumt worden und können sogleich für beide Zeithorizonte benutzt werden. Allerdings sollte auch die fundamentale Seite nicht aus den Augen geraten, die Ernteerträge spielen eine überragende Rolle bei der zukünftigen Preisgestaltung.

Entwende möglich

Solange der Kaffeepreis oberhalb eines Kursniveaus von mindestens 110,00 US-Cents notiert, sind auf Sicht den nächsten Wochen weitere Kursgewinne bis in den Bereich von zunächst 121,00 US-Cents vorstellbar. Bei einem Kursanstieg an die mittel- bis langfristige Hürde von 136,00 US-Cents und zugleich den 200-Wochen-Durchschnitt knapp darüber kann bereits eine ordentliche Rendite erzielt werden. Hierzu bietet sich beispielsweise ein Investment in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VE3PJQ an. Eine sinnvolle Verlustbegrenzung sollte aber den 50-Wochen-Durchschnitt zunächst noch nicht übersteigen, nach einem derart wichtigen Anstieg der Notierungen kommt es sehr häufig zu Rücksetzern zurück auf das Niveau der Althürde und einem Test des Ausbruchsniveaus. Sollte der Kaffeepreis jedoch unerwartet wieder unter den 50-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 105,93 US-Cents zurückfallen, könnte dies hingegen ein Indiz für eine Schwächephase der Bullen mit entsprechend bärischen Ansetzen darstellen. Rückläufer zurück an die Verlaufstiefs aus Mitte dieses Jahres um 89,50 US-Cents sollten in diesem Fall zwingend einkalkuliert werden. Ein Bruch dieser Marke bedeutet eine unmissverständliche Fortsetzung des langfristigen Abwärtstrendkanals.

Kaffee Future (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 120,20 // 121,00 // 124,45 // 130,70
Unterstützungen: 114,45 // 110,00 // 105,93 // 100,00

Fazit

 

Der Wochenbeginn präsentiert sich beim Kaffee Future durchaus freundlich und kann unter spekulativen Anlegern bereits für erste Long-Positionierungen beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VE3PJQ genutzt werden. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von vorerst 105,93 US-Cents gemessen am Basiswert jedoch noch nicht überschreiten. Sollte sich der Kaffeepreise wie erwartet in Richtung 136,00 US-Cents ohne einen Rücksetzer unter den blau eingezeichneten EMA 50 entwickeln, bestünde die Chance auf eine Rendite von bis zu 96 Prozent über das vorgestellte Zertifikat. Ein sinnvoller Ausstiegskurs gemessen am gewählten Schein ergibt dann einen Wert von 0,50 Euro. Orientierungshalber dürfte der Schein bei vollständiger Strategieumsetzung um 3,21 Euro herum notieren.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VE3PJQ Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,59 – 1,64 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1,049 US-Dollar Basiswert: Kaffee Future
KO-Schwelle: 1,049 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1,1800 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 3,21 Euro
Hebel: 6,5 Kurschance: + 96 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Optionsschein findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück