Auf Mehrjahreshoch

Gold schüttelt Konsolidierung ab


Der Goldpreis ist zu Beginn dieser Woche auf ein achteinhalb Jahreshoch gestiegen und nähert sich damit nachdrücklich seinen Rekordständen aus 2011 an. Dabei könnte sich der Trendverlauf jetzt sogar noch beschleunigen, nachdem eine entscheidende Trendbegrenzung gefallen ist.

Die letzten zwei Wochen über steckte der Goldpreis in einer Spanne zwischen 1.800 und 1.815 US-Dollar fest. Dabei spielte sich die Seitwärtskonsolidierung auf einer entscheidenden Trendbegrenzung ab, die mit dem gestrigen Kursanstieg bereits ein Ende gefunden haben könnte. Ein Top kann damit mit immer höher werdender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, sodass die Bullen die Oberhand behalten und weitere Zugewinne vor dem Hintergrund eines schwächeren US-Dollars etabliert werden könnten. Bis zu den Rekordständen aus Ende 2011 bei 1.921 US-Dollar ist es jetzt auch nicht mehr weit, dieses Ziel haben Bullen schon länger im Visier.

Glänzende Aussichten

Solange die einstige Aufwärtstrendlinie um 1.805 US-Dollar nachhaltig verteidigt werden kann, sind weitere Zugewinne zunächst in den Bereich von 1.832, darüber an 1.845 US-Dollar auf kurzfristiger Basis stark anzunehmen. Mittelfristig ist ein Anstieg an rund 1.900 US-Dollar zu favorisieren und kann über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VP5P3E gehandelt werden. Ein zeitnaher Einbruch des Goldpreises erscheint unwahrscheinlich, für den Fall eines Rücksetzers unter das Niveau von 1.790 US-Dollar könnten allerdings Abschläge auf 1.765 US-Dollar eintreten. Darunter findet das glänzende Metall bereits bei 1.746 US-Dollar eine weitere starke Unterstützung vor.

Gold Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1.820 // 1.832 // 1.840 // 1.858
Unterstützungen: 1.815 // 1.805 // 1.800 // 1.791

Fazit

 

Unter der Annahme einer Aufwärtstrendfortsetzung bis in den Bereich von 1.845 US-Dollarist ein Long-Investment weiterhin als attraktiv einzustufen. Bis dahin bestünde über den Einsatz des Zertifikates eine Rendite-Chance von bis zu 60 Prozent, entsprechend dürfte der Schein zum gegebenen Zeitpunkt bei 6,32 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 1.790 US-Dollar zunächst allerdings nicht überschreiten. Ein mögliches Ausstiegsszenario ergibt sich hierdurch bei 1,51 Euro im vorgestellten Schein.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VP5P3E Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,96 – 3,98 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1.773,50 US-Dollar Basiswert: Gold Future (Troy Ounce)
KO-Schwelle: 1.773,50 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1.818,11 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 6,32 Euro
Hebel: 39,9 Kurschance: + 60 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück