Legen Bullen nochmal nach?

Euro-Bund Future: Wieder naht das Monatsende


Der Gradmesser für den Wert der deutschen Bundesanleihe Euro-Bund Future steht kurz vor Vollendung seiner nächsten Monatskerze. Im November ging es dabei Auf und Ab, Bullen müssen sich für einen erfolgreichen Abschluss aber noch etwa ins Zeug legen.

Insgesamt herrscht beim Euro-Bund Future (BuFu) ein angebrochener und langfristiger Aufwärtstrend, der nur zwischenzeitlich von einigen Konsolidierungen unterbrochen wurde. Zu einem Trendbruch kam es dabei nicht, auch nicht in der seit Sommer letzten Jahres laufenden Seitwärtsphase. Die entscheidende Kursmarke auf der Oberseite liegt bei grob 176,00 und fungiert als Triggersignal für ein frisches Kaufsignal. Genau dort hält sich das Barometer derzeit auf, die aktuelle Monatskerze weist dabei einen langen Schatten auf der Unterseite auf. Dies spricht für eine bullische Haltung der Marktteilnehmer, allerdings konnte auf der Oberseite noch kein Durchbruch erzielt werden.

Fühler bereits ausgestreckt

Auch wenn der BuFu kurzzeitig über 176,00 Euro notierte, konnte dies nicht ausreichend Käufer in den Wert locken. Daher muss die Messlatte jetzt ein Stück weit höher angesetzt werden, erst oberhalb von 176,85 Euro dürfte ein Lauf zurück an die aktuellen Jahreshochs bei 179,50 Euro stattfinden. Darüber bestünde schließlich die Möglichkeit bis an 181,70 Euro zuzulegen. Für diesen Fall können sich langfristig orientierte Anleger das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ1F5E etwas näher ansehen. Größere Verkaufssignale treten beim Bund Future erst unter einem Niveau von mindestens 172,30 Euro ein. In diesem Szenario wären anschließend Rückläufer auf die Unterstützung der laufenden Konsolidierungsbewegung um 167,60 Euro zu favorisieren.

Euro-Bund Future (Monatschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 176,85 // 178,15 // 179,50 // 181,70
Unterstützungen: 175,00 // 173,65 // 172,70 // 170,00

Fazit

 

Bei einem erfolgreichen Monatsschlusskurs oberhalb von 176,85 Euro könnte der Euro-Bund Future an seine Jahreshochs bei 179,50 Euro anknüpfen und ein Long-Investment äußerst attraktiv aussehen lassen. Wer auf der Suche nach einem ausreichend starken Zertifikat ist, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ1F5E zurückgreifen. Dieser Schein es mit einem Hebel von 113,4 ausgestattet, bei einem erfolgreichen Test der Jahreshochs winkt eine Rendite-Chance von 150 Prozent. Rechnerisch dürfte das Zertifikat am Ende bei 4,20 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 174,50 Euro vorläufig aber nicht übersteigen.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VQ1F5E Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,55 – 1,56 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 174,023 Euro Basiswert: Euro-Bund Future
KO-Schwelle: 174,023 Euro akt. Kurs Basiswert: 175,54 Euro
Laufzeit: Open end Kursziel: 4,20 Euro
Hebel: 113,4 Kurschance: + 150 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück