Euro auf Rekordniveau

EUR/TRY: Jahreshochs im Test!


Beim Währungspaar Euro (EUR) zur türkischen Lira (TRY) wird seit einigen Tagen die übergeordnete Rallye wieder fortgesetzt und drückte die Notierung im gestrigen Handel erneut an die bisherigen Rekordstände aus Anfang Mai aufwärts. Gut möglich, dass es zu frischen Höchstständen und einer ungebremsten Rallyefortsetzung nach Beendigung der Konsolidierungsphase der letzten Monate kommt.

Nach dem Kursanstieg des Paares EUR/TRY auf einen Rekord von 10,2026 TRY Ende letzten Jahres schlug der Wert in eine nicht unerwartete Konsolidierung ein und musste zeitweise Abschläge auf 8,0471 TRY verkraften. Da die anhaltende wirtschaftliche Schwäche, galoppierende Inflation in der Türkei und Missmanagement der Notenbank führten zuletzt wieder zum Vertrauensverlust und schwächten die Währung entsprechend ab. Das brachte neuerliche Gewinne an die Rekordstände hervor. Bleibt es bei dieser fundamentalen Ausgangslage, könnte der Euro noch weitaus höher zur türkischen Lira zulegen.

138,2 % Fibo im Fokus

Weitere Ziele für das Währungspaar EUR/TRY lassen sich nach technischen Maßstäben sehr gut über die Fibonacci-Reihen ermitteln, der nächste Anstieg könnte an das 138,2 % Fibonacci-Extension-Racement bei 10,9049 TRY erfolgen. Investierte Anleger sollten ihre bestehenden Positionen aber enger absichern, frische Positionen können dagegen beispielsweise über das Mini Future Long Zertifikat WKN VQ6BU6 auf einen Folgeanstieg des Paares eingegangen werden. Allerdings ist ein Ausbruch über die bisherigen Rekordstände noch nicht vollends ausgemacht, im Falle eine Abwärtsbewegung sollten Investoren mit Abschlägen zurück auf 9,8002, darunter sogar auf 9,5001 TRY rechnen.

EUR/TRY (Wochenchart in TRY)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 10,3760 // 10,4410 // 10,5897 // 10,7012
Unterstützungen: 10,1413 // 10,0165 // 19,8002 // 9,5001

Fazit

 

Um von einer höheren Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs des Währungspaares EUR/TRY an die genannte Zielmarke am 138,2 % Fibo sowie 10,9049 TRY zu profitieren, sollte erst noch ein nachhaltiger Wochenschlusskurs abgewartet werden. In diesem Szenario könnten dann frische Long-Positionen beispielsweise über das Mini Future Long Zertifikat WKN VQ6BU6 aufgebaut werden, am Ende der Handelsidee stünde eine Renditechance von 70 Prozent an. Der Wert des Scheins dürfte sich entsprechend auf 14,69 Euro entwickeln. Eine sinnvolle Verlustbegrenzung unter den gegebenen Umständen sollte ein Niveau von 9,8560 TRY vorerst allerdings nicht überschreiten, woraus sich ein potenzieller Ausstiegskurs von 4,48 Euro im vorgestellten Schein ergibt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VQ6BU6 Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 8,58 – 8,78 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 9,3958 TRY Basiswert: EUR/TRY
KO-Schwelle: 9,6642 TRY akt. Kurs Basiswert: 10,2757 TRY
Laufzeit: Open end Kursziel: 14,69 Euro
Hebel: 14,9 Kurschance: + 70 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück