Perfekt korrigiert

EUR/GBP: Trendwechsel wahrscheinlich


Praktisch die letzten zwei Wochen über korrigierte der Euro (EUR) im Vergleich zum britischen Pfund (GBP) talwärts und erreichte zum Ende der letzten Handelswoche eine potenzielle Trendwendestelle. Das ließen sich Bullen nicht zweimal sagen und schoben den Euro wieder kräftig an.

Beim Poker des Euro gegenüber dem britischen Pfund zeichnet sich nach dem jüngsten Rücksetzer zurück auf das häufig für Trendwechsel sorgende Kursniveau um das 38,2 % Fibonacci-Retracement eine klare Kehrtwende ab. Damit dürfte auch die seit Mitte August laufende Korrekturbewegung seit den Verlaufshochs von 0,9324 GBP ein Ende finden und den Euro-Bullen merklichen Auftrieb verleihen. Eine erste Reaktion ließ nicht lange auf sich warten, im Freitagshandel konnte bereits das Niveau von 0,8902 GBP zurückerobert werden. Obwohl das Währungspaar kurzzeitig in seinen mittelfristigen Abwärtstrend wieder eingetaucht ist, überwiegt der Anfang August vollzogene und äußerst dynamisch abgelaufene Ausbruch. Eine Rückkehr an die Septemberhochs dürfte unter diesen Umständen durchaus schaffbar sein und eignet sich auf kurzfristiger Basis sehr gut für ein Long-Investment.

Euro-Bullen wieder zurück

Nach technischen Maßstäben dürfte nun ein vorläufiges Ende der Korrektur aus den letzten sechs Wochen bevorstehen, dass bereits im Freitagshandel mit einem Anstieg zurück an 0,8902 GBP eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde. Aus dem Stand heraus sind nun weitere Gewinne zunächst an die mittelfristige Abwärtstrendlinie und das Niveau um 0,8940 GBP möglich, darüber dürfte sich der Euro gegenüber dem britischen Pfund an die runde Kursmarke von 0,90 GBP herantasten. Im weiteren Verlauf könnte ein Anstieg an das markante Widerstandsniveau seit Ende letzten Jahres um 0,91 GBP gelingen und kann über ein kurzzeitiges Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DDY0Y0 abgedeckt werden. Die Renditechance bis zum letztgenannten Niveau beträgt dann bis zu 65 Prozent. Zu Beginn dieser Handelswoche muss jedoch mit erhöhter Volatilität gerechnet werden, ein Bruch der Septembertiefs würde allerdings sofort wieder Verkäufer auf den Plan rufen und Abgaben in den Bereich von 0,8725 GBP hervorrufen. Insgesamt müssten sich Anleger in einem derartigen Szenario sogar auf Verluste zurück an 0,8655 GB einstellen, ehe Bullen wieder zugreifen und den Euro stabilisieren.

EUR/GBP (Wochenchart in GBP)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 0,8940 // 0,9000 // 0,9037 // 0,9100
Unterstützungen: 0,8786 // 0,8725 // 0,8655 // 0,8628

Fazit

 

Technisch lässt sich der Kursverlauf beim Währungspaar EUR/GBP sehr gut auswerten, der deutliche Kursaufschwung des Euros in der letzten Woche könnte insgesamt Aufwärtspotenzial zurück an 0,91 GBP freisetzen. Mit Zwischenstopps ist allerdings um 0,8940 GBP und darüber bei 0,90 GBP zu rechnen. Über ein kurzzeitiges Investment in das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN DDY0Y0 ließe sich hierdurch eine Gesamtrendite von 65 Prozent erzielen. Als Verlustbegrenzung sollte ein Wert unter dem Septembertief von 0,8776 GBP herangezogen werden, dass ein sehr attraktives Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) von 1,7 zu 1 ergibt. Ziel des Scheins wurde mit 5,53 Euro berechnet, das Stoppniveau knapp unter den Septembertiefs macht einen Ausstiegskurs von 0,88 Euro erforderlich.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DDY0Y0 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,31 – 3,32 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 0,8629 GBP Basiswert: EUR/GBP
KO-Schwelle: 0,8629 GBP akt. Kurs Basiswert: 0,89029 GBP
Laufzeit: Open end Kursziel: 5,53 Euro
Hebel: 0,8629 GBP Kurschance: + 65 Prozent
Quelle: DZ Bank

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.




Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück