Wahnsinns Schwäche des Pfundes

EUR/GBP: Marschiert der Euro jetzt einfach durch?


Bereits seit Wochen befindet sich der Euro (EUR) gegenüber dem britischen Pfund (GBP) im Rallyemodus und erreichte jüngst seine mittelfristige Abwärtstrendlinie. Aber auch zu Beginn dieser Woche zeigt das Paar keine Schwäche, ein direkter Durchmarsch an die Jahreshochs aus 2018 wäre durchaus vorstellbar!

Bislang hielten sich Euro-Bullen tendenziell zurück, seit den Verlaufshochs bei 0,9307 GBP aus der zweiten Jahreshälfte 2017 herrscht entsprechend ein intakter Abwärtstrend. Dieser drückte das Währungspaar EUR/GBP bis auf ein aktuelles Jahrestief von 0,8500 GBP abwärts. Nach einem Doppelboden in diesem Bereich schoss der Euro regelrecht hoch und bewegt sich nun seit einigen Tagen an seiner oberen Trendkanalbegrenzung entlang. Dabei beeindruckt die relative Stärke des Paares an der Trendlinie, Rücksetzer sind kaum zu sehen. Womöglich marschiert das Pärchen zunächst einfach weiter und vollzieht erst oberhalb des Trendkanals einen regelkonformen Pullback. Bestehende Long-Positionen sind entsprechend enger abzusichern, ein frisches Investment kommt aber erst unter anderen Umständen zustande.

Erst bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb von 0,9000 GBP dürfte ein weiterer Lauf bis maximal 0,9058 GBP anstehen. Spätestens von diesem Niveau aus muss mit einer längeren Pullbackphase über den Sommer hinaus bis in den Bereich von anschließend 0,8950 GBP gerechnet werden. Dieses Niveau würde sich für den Wiedereinstieg in frische Long-Positionen bestens eignen, das übergeordnete Ziel ist bei 0,9100 GBP auszumachen. Ein Scheitern an der Trendlinie könnte kurzfristig aber noch einsetzen und rasch Bären auf den Plan rufen. Direkte Rücksetzer hätten dann Platz bis 0,8900 GBP. Ab 0,8839 GBP dürften sukzessive wieder Käufer in Erscheinung treten. Dieses Niveau würde sich ebenfalls aus strategischer Sicht bestens für ein Long-Investment eigenen.

EUR/GBP (Wochenchart in GBP)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 0,9000 // 0,9052 // 0,9100 // 0,9122
Unterstützungen: 0,8954 // 0,8910 // 0,8872 // 0,8839

Fazit

 

Bei einem Einstieg um 0,8840 GBP in beispielsweise das Open Ende Turbo Long Zertifikat WKN SR1U1P kann bei einem Ziel von 0,91 GBP insgesamt eine Rendite von bis zu 135 Prozent erzielt werden. Ein Einstieg hängt jetzt unmittelbar von der nächsten Kursreaktion ab! Der Hebel im Schien beträgt 45,1, orientierungshalber läge das Ziel des Scheins bei 5,07 Euro.

Strategie für steigende Kurse
WKN: SR1U1P Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,17 – 2,18 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 0,8801 GBP Basiswert: EUR/GBP
KO-Schwelle: 0,8801 GBP akt. Kurs Basiswert: 0,89900 GBP
Laufzeit: Open end Kursziel: 5,07 Euro
Hebel: 45,1 Kurschance: + 135 Prozent
Quelle: Société Générale

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.




Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück