Zähe Stabilisierungsphase

EUR/AUD: Maybe yes, maybe no


Seit gut zwei Monaten kämpft das Währungspaar Euro (EUR) zum australischen Dollar (AUD) um den Erhalt eines langfristigen Aufwärtstrends. Derzeit sehen sich Bullen noch im Vorteil, was die zahlreichen Dochte auf der Unterseite der letzten beiden Monatskerzen aufzeigen.

Den letzten markanten Tiefpunkt markierte das Paar EUR/AUD im August 2012 bei 1,16 AUD und vollzog anschließend einen Trendwechsel zur Oberseite. Innerhalb dessen konnte in der Spitze ein Wert von 1,98 AUD markiert werden, seit dem Corona-Crash ist das Paar jedoch wieder deutlich zurückgekommen und in den letzten Wochen auf seinen Aufwärtstrend aufgelaufen. In diesem Bereich kämpft der Wert seit gut zwei Monaten um eine Stabilisierung und womöglich noch anschließende Trendwende. Die Dochte auf der Unterseite stimmen zuversichtlich für ein derartiges Szenario, noch aber müssen bestimmte Triggermarken aktiviert werden, damit es zu einem regulären Kaufsignal kommen kann.

Steiniger Weg

Um als Anleger von einem regulären Kaufsignal bei EUR/AUF profitieren zu können, sollte erst noch ein Kursanstieg mindestens über die Marke von 1,5844 AUD abgewartet werden. Nur dies ließe die Wahrscheinlichkeit auf eine Erholungsbewegung zurück an ein Niveau von 1,6354 AUD merklich anwachsen und ein Long-Engagement beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ408V abschließen. Unterhalb eines Kursniveaus von 1,5253 AUD würde dagegen ein Verkaufssignal in Richtung der nächsten markanten Unterstützung bei 1,4950 AUD aufkommen können. Dies würde allerdings mit einem klaren Aufwärtstrendbruch einhergehen und auf längerfristige Sicht weitere Verluste nach sich ziehen.

EUR/AUD (Monatschart in AUD)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,5667 // 1,5844 // 1,6124 // 1,6355
Unterstützungen: 1,5399 // 1,5253 // 1,4950 // 1,4794

Fazit

 

Einstiegsvoraussetzung für ein erfolgreiches Long-Investment mit Zielen bei 1,6354 AUD ist ein nachhaltiger Anstieg mindestens über einen Wert von 1,5844 AUD. Über das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ408V ließe sich in diesem Szenario eine Rendite von 140 Prozenterzielen, rechnerisch dürfte der Schein am Ende bei 8,81 Euro notieren. Als Anlagehorizont sollten jedoch einige Wochen und Monate einkalkuliert werden, so wie sich der derzeitige Kurs entwickelt. Eine Verlustbegrenzung sollte die Tiefs aus dem Vormonat bei 1,5253 AUD aber nicht überschreiten, woraus sich ein möglicher Ausstiegskurs im Schein von 1,72 Euro ergibt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VQ408V Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,52 – 3,53 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1,4988 AUD Basiswert: EUR/AUD
KO-Schwelle: 1,4988 AUD akt. Kurs Basiswert: 1,5545 AUD
Laufzeit: Open end Kursziel: 8,81 Euro
Hebel: 28,3 Kurschance: + 140 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück