Erfolgreicher Ausbruch

Baumwolle-Future: Überzeugende Kursmuster


Gut ein halbes Jahr waren Investoren mit einer Konsolidierungsphase bei Baumwolle beschäftigt, diese volatile Zeit scheint nach den jüngsten Ereignissen jedoch der Vergangenheit anzugehören. Jetzt sind wieder verwertbare Signale aufgekommen.

In der letzten charttechnischen Besprechung vom 13. Juli 2021: „Baumwolle-Future: Auffällig fest“ wurde seit Jahresanfang auf eine bestehende Konsolidierung hingewiesen, die in einer immer kleineren Handelsspanne verlief. An der übergeordneten Kursrallye seit April letzten Jahres hat dies nichts geändert, sondern war vielmehr Zeichen einer gesunden Zwischenpause nach einem Anstieg von 48,35 auf 92,95 US-Cents und somit einer Kurssteigerung von 91 Prozent. In der abgelaufenen Handelswoche gelang es schließlich Marktteilnehmern das symmetrische Dreieck zur Oberseite regelkonform aufzulösen und damit ein Folgekaufsignal zu aktivieren.

Erste Positionen jetzt möglich

Der erfolgreiche Kursanstieg über die obere Keilbegrenzung dürfte nun ein Folgekaufsignal aktiviert haben, weitere Kursziele sind nun bei 91,00 darüber sogar bei 92,95 US-Cents für den Baumwoll-Future angesiedelt. Ein Anstieg über die diesjährigen Hochs könnte infolgedessen sogar einen Rücklauf zurück an die Verlaufshochs aus 2018 bei 98,14 US-Cents ermöglichen und würde ein Long-Investment beispielsweise über das bekannte Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ2S6E äußerst attraktiv machen. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 86,00 US-Cents vorläufig nicht überschreiten, da häufig nach derartigen Ausbrüchen ein Pullback erfolgt. Ins bärische Lager wechselt der Baumwoll-Future dagegen unter einem Kursniveau von 84,30 US-Cents, in diesem Szenario wären Rückläufer zurück in den Bereich von 79,25 US-Cents vorstellbar.

Baumwolle-Future (Wochenchart in US-Cents)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 91,00 // 92,95 // 93,56 // 96,70
Unterstützungen: 89,40 // 88,10 // 86,99 // 85,70

Fazit

 

Erste Long-Positionen können nach dem Ausbruch aus der letzten Woche eingegangen werden, kurzfristige Ziele sind bei 91,00/92,95 US-Cents angesiedelt. Übergeordnet verspricht die charttechnische Auswertung sogar Kurspotenzial zurück an Jahreshoch aus 2018 bei 98,14 US-Cents. Als Anlagevehikel kann hierzu beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VQ2S6E zum Einsatz kommen. Die mögliche Renditechance beliefe sich vom aktuellen Kursniveau aus auf rund 75 Prozent, der Wert des Scheins dürfte im selben Zeitraum auf 1,47 Euro zulegen. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau gemessen am Zertifikat von 0,44 Euro vorläufig allerdings nicht überschreiten.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VQ2S6E Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,84 – 0,85 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 0,8061 US-Dollar Basiswert: Bauwolle-Future
KO-Schwelle: 0,8061 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 90,67 US-Cents
Laufzeit: Open end Kursziel: 1,47 Euro
Hebel: 9,0 Kurschance: + 75 Prozent
Quelle: Vontobel


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück