Volkswagen im Anlauf auf das partielle Hoch

Call auf Volkswagen: 71 Prozent Chance!


Volkswagen ist im Begriff, die Produktpallette radikal auf das neue Elektrozeitalter umzustellen und dem Vorreiter Tesla Marktanteile abspenstig zu machen. Charttechnisch hat der Kurs nach einer leichten Konsolidierung an der Unterstützung bei 197,49 Euro nach oben gedreht und wird den Widerstand bei 250,01 Euro demnächst testen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass der Widerstand dieses Mal überwunden wird.

„Tesla ist nicht überbewertet, sondern VW ist unterbewertet“ Diese plakative Aussage wird VW-Vorstandschef Herbert Diess zugeschrieben. Und tatsächlich verzeichnet VW ein erwartetes KGV 2023 von 6,77. Im Vergleich dazu kommt das KGV 2023 von Tesla auf rund 90. Seriös betrachtet sollten sich die beiden Kennzahlen aufeinander zubewegen, wobei Tesla den längeren Weg zurücklegen müsste. Nicht umsonst ist die Wallstreet-Legende Michael Burry bei Tesla short positioniert. Burry könnte wieder einmal Recht behalten, nachdem die Automärkte gerade mit elektrisch betriebenen Vehikeln geflutet werden. Ganz vorne dabei bei der Flutung der Märkte ist Volkswagen, wo der Vorstandschef Herbert Diess federführend für den Umbau des Konzerns hin zu umweltfreundlichen Produkten verantwortlich ist.
.
Zum Chart
.
Der moderate Kursanstieg seit November 2020 wurde Mitte März 2021 von einer Kaufpanik abgelöst. So wurde das All Time High bei 250 Euro erstmals Ende März 2015 markiert und ab Mitte März 2021 erneut dreimal getestet. Der Aktienkurs von VW hat am 13. Mai 2021 lehrbuchmäßig nach einer leichten Konsolidierungsphase an der Unterstützung bei 197,49 Euro wieder nach oben gedreht und ist aktuell im Begriff, das mehrmals getestete, partielle Hoch bei 250 Euro erneut zu attackieren. Charttechnisch betrachtet steigt die Wahrscheinlichkeit bei öfters getesteten Widerständen auf ein Überwinden derselben an. Auch dieses Mal ist davon auszugehen, dass die Marke von 250 Euro ohne großes Geplänkel überschritten wird. Das Ziel bei 270 Euro rückt in greifbare Nähe und hätte ein 2021er KGV von 9,97 zur Folge.

Volkswagen AG Vz. (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 250,01 // 270,01 Euro
Unterstützungen: 216,21 // 197,49 Euro

Fazit

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Volkswagen-Aktie bis auf 270 Euro ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN MA1YKY) überproportional mit einem Omega von 5,76 profitieren. Bei angenommener konstant hoher Volatilität von 35 % und dem Ziel bei 270 Euro (3,80 Euro beim Optionsschein) bis zum 15.07.2021 ist eine Rendite von rund 71 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 214,50 Euro, resultiert daraus ein Verlust von 63 % beim Optionsschein, der auf 0,83 Euro sinken würde. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 1,14 zu 1, wenn bei 0,83 Euro ein Stop Loss eingezogen wird.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA1YKY Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 2,24– 2,27 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 240,00 Euro Basiswert: Volkswagen AG Vz.
akt. Kurs Basiswert: 241,22 Euro
Laufzeit: 17.12.2021 Kursziel: 3,80 Euro
Omega: 5,76 Kurschance: + 71 Prozent
Quelle: Morgan Stanley



Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück