Rekordhoch

Call auf Home Depot: Ergebnis überbietet Erwartung


US-Einzelhändler geben das Tempo vor. Auch Home Depot legte gute Zahlen vor, die Aktie erreichte ein neues Rekordhoch. Wie ein Call-Optionsschein auf die Home-Depot-Aktie mit Basispreis bei 200 US-Dollar und Fälligkeit im März von steigenden Kursen profitieren könnte.

Lowes, Target und Nordstrom haben die Aussichten für US-Einzelhändler mit ihren Zahlen befeuert. Die Anleger griffen beherzt bei den Aktien der Konzerne zu, die mit ihren Quartalsberichten die Erwartungen weit übertroffen hatten. Auch Home Depot war das vor wenigen Tagen gelungen.

Jedoch wurde die positive Botschaft von der Nachricht getrübt, dass die US-Baumarktkette mit einem geringeren Umsatzwachstum rechne. Allerdings werde das Ergebnis pro Aktie um mehr als drei Prozent steigen. Beim Ergebnis pro Aktie hatte Home Depot die Erwartungen auch übertroffen.

Statt der Konsensprognose von 3,09 US-Dollar heimste der Konzern pro Aktie 3,17 US-Dollar ein. Zudem stieg der Umsatz um mehr als ein Prozent und das flächenbereinigte Wachstum legte um drei Prozent zu. Insgesamt bewerteten die Anleger die Zahlen positiv und ließen die Aktie steigen.

Home Depot (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Gestern erreichte die Home-Depot-Aktie ein neues Allzeithoch bei 222,66 US-Dollar. Dadurch übertrafen die Notierungen die vorherigen Hochs um 215 und 219 US-Dollar. Der Anstieg, der sich bereits in den letzten Tagen gezeigt hatte, setze sich somit mit einem Ausrufezeichen fort.

Nun kommt es für die Home-Depot-Aktie darauf an, dass sie dieses erreichte Niveau halten kann. Dazu sollten ihr selbst bei einer möglichen Konsolidierung die vorherigen Hochs um 219 und 215 US-Dollar als wichtige Unterstützung dienen. Nach oben sich dann ein Ziel um 250 US-Dollar befinden.

Home Depot (Wochenchart in US-Dollar)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 222,66
Unterstützungen: 219,30 // 218,59 // 215,43

Fazit

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Home-Depot-Aktie ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN MC09K1) überproportional davon profitieren. Der könnte eine Rendite von 74 Prozent erzielen, sofern die Aktie bis zum Laufzeitende am 18.03.2020 auf 250 US-Dollar steigt.

Sollte sie höher steigen oder das Ziel früher erreichen, wäre auch eine höhere Rendite möglich. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie um 228,30 US-Dollar (Break-Even-Punkt) schließen. Falls sie am Bewertungstag unter 200 US-Dollar schließt, endet der Optionsschein wertlos.

Sonst wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Anfangs könnte diese spekulative Idee im Optionsschein mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs von 1,85 Euro abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 2,6 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC09K1 Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 2,57 – 2,59 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 200,00 US-Dollar Basiswert: Home Depot
akt. Kurs Basiswert: 221,80 US-Dollar
Laufzeit: 18.03.2020 Kursziel: 4,50 Euro
Omega: 5,8 Kurschance: + 74 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück