Gute Zahlen

Call auf Facebook: Hoffnungsträger Instagram


Facebook wächst. Das hat der Konzern vor allem Instagram zu verdanken. Warum das so ist und wie ein Call-Optionsschein auf die Facebook-Aktie mit einem Basispreis bei 200 US-Dollar und einer Fälligkeit im Dezember von steigenden Notierungen profitieren könnte.

Überzeugende Zahlen lieferte Facebook in dieser Woche. Der Konzern, zu dessen Angeboten neben der gleichnamigen Webseite auch WhatsApp und Instagram gehören, hat 2,7 Milliarden Nutzer pro Monat, davon suchen 2,1 Milliarden die Webseiten sogar mindestens einmal am Tag auf.

Erwartung übertroffen

Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 26 Prozent, die Zahl der monatlichen Nutzer um acht Prozent. In den Zahlen sind Rückstellungen aufgrund möglicher Strafen wegen Datenschutzverstößen bereits enthalten und verringerten den Überschuss. Nichtsdestotrotz lag dieser über den Erwartungen.

Besonders Instagram zeigt eine steigende Tendenz, ist vor allem relevant in der Gruppe der 18- bis 25-Jährigen. Über eine Milliarde Nutzer zählt die Foto- und Video-App bereits, in den USA sind über 70 Prozent der Teenager angemeldet. Das macht Instagram zum Hoffnungsträger des Konzerns.

Facebook (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Höhere Kursziele

Analysten beurteilten die Zahlen positiv und hoben ihre Kursziele infolge der Zahlen an. Die Trends im Werbegeschäft des Online-Netzwerks deuteten auf eine starke Entwicklung in den Jahren 2019 und 2020 hin, begründeten zum Beispiel die UBS-Analysten ihr neues Ziel von 240 US-Dollar.

Ende 2018 erreichte die Facebook-Aktie ein Tief um 123 US-Dollar. Damals war sie in den Monaten zuvor vom Hoch bei 218,62 US-Dollar zurückgekommen. Inzwischen holte die Aktie aber einen Großteil ihrer damaligen Verluste wieder auf und steht vor dem Sprung über die Marke von 200 US-Dollar.

Neun-Monats-Hoch

Mit den Zahlen sprang die Aktie mit 198,48 US-Dollar auf den höchsten Stand seit neun Monaten. Als Unterstützung lässt sich eine steigende Gerade um 175 US-Dollar darstellen. Sie sollte nicht unterschritten werden, deshalb könnte der risikobegrenzende Stoppkurs auch hier platziert werden.

Facebook (Wochenchart in US-Dollar)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 198,48 // 218,62
Unterstützungen: 188,30 // 185,14

Fazit

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Facebook-Aktie ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN CQ7E7G) profitieren. Dieser Optionsschein könnte eine Rendite von 155 Prozent erzielen, sofern die Aktie bis zum Laufzeitende am 19.12.2019 auf 240 US-Dollar steigt.

Sollte sie höher steigen oder das Ziel früher erreichen, wäre auch eine höhere Rendite möglich. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie bei 216 US-Dollar (Break-Even-Punkt) schließen. Falls die Aktie am Bewertungstag unter 200 US-Dollar schließt, endet dieser Optionsschein wertlos.

Sonst wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Anfangs könnte diese spekulative Idee im Optionsschein mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs von 0,71 Euro weiter abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt dabei 3,1 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: CQ7E7G Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 1,39 – 1,40 Euro Emittent: Citigroup
Basispreis: 200,00 US-Dollar Basiswert: Facebook Inc.
akt. Kurs Basiswert: 192,93 US-Dollar
Laufzeit: 19.12.2019 Kursziel: 3,57 Euro
Omega: 6,4 Kurschance: + 155 Prozent
Quelle: Citigroup

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück