Biontech mit Chance auf Überwindung des Kernwiderstands!

Call auf Biontech: 59 Prozent Chance!


Die Impfung gegen die neuen Omikron-Varianten des Corona-Stammes wird wieder Milliarden US-Dollar in die Kassen von Biontech spülen. Auch der potenzielle Kurswechsel der Corona-Politik in China könnte Biontech dort zum Zug kommen lassen. In diesem Fall könnte die Seitwärtsentwicklung durch eine Kurssteigerung abgelöst werden.

Chinas Weigerung, die Impfstoffe westlicher Hersteller zu genehmigen, verhindert derzeit auch die Verabreichung neuer Impfstoffe, die an Virenvarianten wie Omicron angepasst sind. Der in Mainz ansässige Hersteller Biontech hat zusammen mit seinem chinesischen Partner Fosun Pharma seit Beginn der Pandemie versucht, auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen. Der Impfstoff steckt jedoch im Genehmigungsprozess. Eine mögliche Änderung der chinesischen Corona-Politik könnte die Chancen von Biontech wieder erhöhen. Die Reise nach Peking von Kanzler Olaf Scholz, der von Biontech -Chef Ugur Sahin begleitet wurde, schien zu Beginn des Monats ein wenig Bewegung in die Sache gebracht zu haben. Laut Scholz haben die Behörden in Peking die Zulassung des Biontech -Impfstoffs für Ausländer zugesichert. Es gab jedoch keinen Zeitplan, wann dies passieren würde.

Zum Chart

Seit dem Börsengang Ende 2019 hat der Aktienkurs von Biontech eine spektakuläre Aufwärtsentwicklung hinter sich. Den Aktionären wurde klar, welches Ausmaß an Erlösen die Pandemiebekämpfung für Biontech generieren könnte. Das vorläufige All-Time-High wurde am 10. August 2021 bei 464,00 US-Dollar markiert. Doch auch bei Biontech wachsen die Bäume nicht so schnell in den Himmel. Denn der Kurs verlor in der Spitze bis Anfang März 2022 rund 74 Prozent auf 120,16 US-Dollar. Der Bereich um die 120,16 US-Dollar stellt die untere Begrenzung einer Seitwärtskonsolidierung dar, in der sich der Kurs seit Anfang Februar 2022 bewegt. Von oben wird die Range im Bereich 183,68 US-Dollar begrenzt. Der letzte Test dieses Bereichs fand am 5. August 2022 statt. Gelingt Biontech die Zulassung seiner Corona-Impfstoffe auch in China, sollte der Kurs den Kernwiderstand bei 183,68 US-Dollar hinter sich lassen und den Widerstand bei 242,53 US-Dollar anpeilen. Einstweilen sollte die Preiserhöhung beim Corona-Impfstoffes Geld in die Kassen spülen.

Biontech SE (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 183,68 // 242,53 US-Dollar
Unterstützungen: 120,16 // 91,72 US-Dollar

Fazit

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Biontech-Aktie bis auf 202,63 US-Dollar ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN JA8C8Y) überproportional mit einem Omega von 2,49 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 66 % und dem Ziel bei 202,63 US-Dollar (3,79 Euro beim Optionsschein) bis zum 04.01.2023 ist eine Rendite von rund 59 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 142,60 US-Dollar, resultiert daraus ein Verlust von rund 44 % beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 1,32 zu 1, wenn bei 142,60 US-Dollar (1,33 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order vorgesehen wird.

Strategie für steigende Kurse
WKN: JA8C8Y Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 2,32 – 2,39 Euro Emittent: JP Morgan
Basispreis: 250,00 US-Dollar Basiswert: Biontech SE
akt. Kurs Basiswert: 169,47 US-Dollar
Laufzeit: 19.01.2024 Kursziel: 3,79 Euro
Omega: 2,49 Kurschance: + 59 Prozent
Quelle J.P. Morgan



Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück