Ziel erreicht – Gewinne mitnehmen?

Wirecard: Tech-Titel vor Pullback


Investoren der Wirecard-Aktie können sich glücklich schätzen, das Wertpapier erreicht im gestrigen Handel nahezu seine anvisierte Zielmarke und könnte nun eine kleine Verschnaufpause einlegen. Rücksetzer dürften aber auch für eine frische Long-Strategie genutzt werden, ehe ein größeres Kaufsignal aktiviert wird und der Wert wieder davonzieht.

Das Wertpapier des jüngsten DAX-Zugangs und Zahlungsdienstleisters Wirecard erreichte Anfang September letzten Jahres ein Verlaufshoch bei 199,00 Euro und schlug anschließend einen Abwärtstrend ein. Dabei fielen die Notierungen bis auf ein Verlaufstief von 124,40 Euro bis Mitte November zurück. Über die folgenden Wochen etablierten Marktteilnehmer eine signifikante Stabilisierungsphase, die bis grob Ende letzten Jahres andauerte. Auf den in diesem Bereich sich abzeichnenden Doppelboden wurde bereits in der Analyse vom 28. Dezember 2018: „Wirecard: In 2019 wieder ein Renner?“ hingewiesen. Nur wenig später konnte die Aktie tatsächlich das Widerstandsband um 142,30 Euro sowie die gleitenden Durchschnitte in diesem Bereich dynamisch durchbrechen und für eine fulminante Rallye in den letzten Handelstagen sorgen.

Nun hat das Papier aber seine erste wichtige Zielmarke bei 167,10 Euro erreicht, die sich außerdem aus dem 161,8 % Fibonacci-Extension-Levels errechnen ließ. Investierte Anleger sollten nun dringendst ihre Long-Positionen mit einem Stop um 161,20 Euro absichern, oder aber den Herdentrieb folgen und Gewinne mitnehmen. Denn genau das könnte für den heutigen Handelstag anstehen, anschließend ist mit einer kleineren Konsolidierungsbewegung in Richtung Süden zu rechnen. Diese bietet auf der anderen Seite aber hervorragende Chancen für den Aufbau von frischen Positionen, ehe der seit Anfang September 2018 bestehende Abwärtstrend in Angriff genommen wird.

Konsolidierung voraus?!

 

Übergeordnet bleibt die kurzfristige Trendrichtung bei Wirecard gen Norden gerichtet. Zuvor aber muss mit einem kurzfristigen Rücksetzer zunächst auf das Niveau von glatt 160,00 Euro gerechnet werden, darunter könnte es zeitweise sogar auf das Niveau von 151,50 Euro abwärts gehen. Das Ganze dürfte sich im Rahmen eines gewöhnlichen Pullbacks abspielen, von wo aus Wirecard seine Erholung in den Bereich der Trendlinie um 175,00 Euro fortsetzen dürfte. Aber auch ein direkter Durchmarsch wäre möglich, erscheint an dieser Stelle kurzfristig jedoch unwahrscheinlich. Für beide Fälle können sich Investoren beispielsweise das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CP5N9E) etwas genauer ansehen und an einem Lauf der Wirecard-Aktie in Richtung 175,00 Euro partizipieren. Umso tiefer der Einstieg gelingt, umso höher fällt natürlich die Rendite aus.

Nur das Niveau von 150,00 Euro sollte per Tagesschlusskurs möglichst nicht mehr unterschritten werden. Dieses Szenario könnte nämlich rasch wieder größere Verkäufe auslösen und Abgaben auf 142,30 Euro und den dort verlaufenden 200-Tage-Durchschnitt hervorrufen. Sämtliche Kursnotierungen darunter dürften hingegen eine mittelfristige Abwärtsbewegung in Richtung 100,00 Euro bei Wirecard initiieren.

 

Wirecard (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 167,10 // 170,85 // 172,75 // 175,00 // 177,00 // 178,40 Euro
Unterstützungen: 161,95 // 160,00 // 156,90 // 153,30 // 151,50 // 150,00 Euro

Strategie: Long-Einstieg um 151,5 EUR anvisieren

 

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CP5N9E) können Investoren an einer Fortsetzung der Erholungsbewegung bei Wirecard setzen, als idealer Einstiegspunkt gilt das Niveau um 151,50 Euro. Sollte sich Wirecard hingegen noch in dieser Woche über das Niveau von 167,10 Euro hinwegsetzen, könnten direkte Kursgewinne in Richtung 175,00 Euro und den dort verlaufenden Abwärtstrend einsetzen. Ein mittelfristiges Kaufsignal kann aber erst darüber aktiviert werden. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt enger abgesichert werden, oder sogar eine Teilauflösung erfolgen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: CP5N9E Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,04 - 2,08 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 147,0445 Euro Basiswert: Wirecard
KO-Schwelle: 147,0445 Euro akt. Kurs Basiswert: 166,15 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 175,00 Euro
Hebel: 7,98 Kurschance: + 50 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück