Kleines Kaufsignal aufgestellt

Walmart: Aktie nach Kaufsignal positiv unterwegs


Nach dem letzten großen Kurssprung aus August dieses Jahres folgte eine mehrwöchige Konsolidierungsphase, diese wurde mit einem erneuten Kurssprung in dieser Woche auf der Oberseite aufgelöst und damit ein kleineres Kaufsignal aufgestellt. Bis zu den Jahreshochs ist aber noch genügend Aufwärtspotenzial vorhanden, sodass sich ein Long-Investment noch durchaus lohnen kann.

Zu Beginn dieses Jahres erreichte das Wertpapier von Walmart in einer steilen Rallye ein Niveau von 109,98 US-Dollar. Anschließend kippte der Wert in eine steile Korrektur und setzte auf die Marke von 81,78 US-Dollar zurück. Erst in diesem Bereich vollzog das Papier wieder eine nachhaltige Stabilisierung und konnte im August des Jahres auf besagtes Hoch um 100,21 US-Dollar zulegen. Dabei erinnert die gesamte Kursbewegung seit Anfang dieses Jahres sehr stark an eine sogenannte Cup & Handle-Formation, im heutigen Handel wurde der entsprechende Henkel zur Oberseite positiv aufgelöst. Dies eröffnet Investoren für die kommenden Wochen nun die Möglichkeit an weiteren Kursgewinnen zu partizipieren.

Technischer Leckerbissen

 

Die Zuverlässigkeit von derartigen Formationen in der Charttechnik ist sehr groß, die aktuelle Kursdynamik dürfte zunächst Kursgewinne an die Augusthochs von 100,21 US-Dollar bereithalten. Darüber ist mit einem Folgeanstieg an die Februarzwischenhochs von 104,94 US-Dollar zu rechnen, anschließend an die Jahreshochs bei 109,98 US-Dollar. Für jeden dieser Abschnitte können Investoren beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF7C38) zurückgreifen und bei vollständiger Umsetzung der Strategie sogar bis zu 185 Prozent Rendite erzielen. Die Verlustbegrenzung sollte sich aber noch unterhalb der aktuellen Wochentiefs von 93,02 US-Dollar aufhalten.

Aktie trotzt dem Markt

Ein signifikanter Rückfall unter das runde Niveau von 90,00 US-Dollar birgt hingegen die Gefahr eines Kursrutsches an die Frühjahrstiefs von 81,78 US-Dollar. Tiefer sollte es nach Möglichkeit nicht mehr gehen, weil dann die Verlaufstiefs aus Juni/Juli 2017 um 73,13 US-Dollar in den Fokus der Bären geraten würden. Dies könnte dann den gesamten Bodenbildungsprozess seit Jahresbeginn vollkommen infrage stellen.

 

Walmart (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 97,85 // 98,29 // 98,64 // 100,21 // 101,83 // 104,94 US-Dollar
Unterstützungen: 95,99 // 95,61 // 95,19 // 94,19 // 92,89 // 92,60 US-Dollar

Strategie: Kleine Positionsgrößen schon jetzt erlaubt

 

Ein Long-Einstieg kann bereits ab sofort erfolgen, hierzu können Anleger beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF7C38) zurückgreifen und bei vollständiger Umsetzung der Long-Strategie bis 198,98 US-Dollar bis zu 180 Prozent Rendite erzielen. Zwischenniveaus für etwaige Gewinnmitnahmen sind bei 101,21 und 104,94 US-Dollar zu nennen. Der Anlagehorizont wird auf wenige Wochen geschätzt, eine Verlustbegrenzung ist aber zunächst noch unter dem Niveau von rund 93,00 US-Dollar zu belassen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF7C38 Typ: Open End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,59 - 0,60 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 90,73 US.Dollar Basiswert: Walmart
KO-Schwelle: 90,73 US.Dollar akt. Kurs Basiswert: 97,09 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 110,00 US-Dollar
Hebel: 13,79 Kurschance: + 180 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück