Wacker Neuson Update: Starke Vorstellung!

Wacker Neuson Update: Starke Vorstellung!


Vergangene Handelswoche ist dem Wertpapier von Wacker Neuson endlich ein Ausbruch über die 2016´er Hürde gelungen, womit auch ein eindeutiges Kaufsignal aufgestellt werden konnte - Nun nährt sich die Aktie langsam ihrem ersten Zielbereich, Stops sind entsprechend nachzuziehen!

Etwas über ein Jahr lang dauerte eine immer enger werdende bullische Konsolidierungsphase in dem Papier der Wacker Neuson SE an und wurde auf der Oberseite durch die Hochs aus 2016 bei glatt 16,00 Euro begrenzt. Mitte dieses Monats gelang es schließlich mit einem dynamischen Kursausbruch darüber ein Kaufsignal per Wochenschlusskurs aufzustellen und im den Bereich von grob 18,00 Euro vorzudringen. Dennoch hat der Wert noch nicht sein endgültiges Ziel erreicht, ist aber auf einem guten Weg dahin. Der am 03. Februar 2016: „Wacker Neuson: Fallen heute endlich die 2016´er Hochs?" aufgestellte Fahrplan hat nach wie vor uneingeschränkte Gültigkeit, allerdings sind bestehende Long-Positionen durch eine signifikante Stop-Anhebung enger abzusichern. Die nächste Long-Chance bei einem verpassen Investment ergibt sich allerdings erst oberhalb der ersten Zielzone.

stoppkurs

Tradinggruppe 2.0 Link

stoppkurs

Gewinnmitnahmen bald einplanen

Der feste Wochenauftakt bei der Wacker Neuson-Aktie könnte noch innerhalb der kommenden Tage weitere Kursgewinne bis zum favorisierten Kursziel von 18,38 Euro bereithalten, allerdings lohnt ein frischer Long-Einstieg auf aktuellem Niveau nur bedingt. Wer dennoch das Restpotential gerne ausnutzen möchte, kann beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SC1HCF) zurückgreifen. Das entsprechende Stop-Niveau ist allerdings recht eng anzusetzen und eignet sich unterhalb der Marke von derzeit 17,10 Euro - selbiges Niveau kann auch hervorragend für eine Stop-Anhebung bei bereits bestehenden Positionen genutzt werden. Darunter könnte es sonst rasch zurück in den Bereich des Ausbruchsniveaus von rund 16,00 Euro wieder abwärts gehen, wodurch ein regelkonformer Pullback abgespielt werden dürfte. Eine zunehmende Eintrübung des Chartbildes würde mit einem Bruch der markanten Horizontalunterstützung bei 16,00 Euro einhergehen - Rücksetzer auf die 200-Tagelinie bei aktuell 14,42 Euro sollten in diesem Fall einkalkuliert werden.

 

Wacker Neuson (Wochenchart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Wacker Neuson steigende Kurse Kaufssignal steigendes Dreieck kurzfristig Erholung Rallyfortsetzung Ausbruch Boerse Daily

Unterstützungen: 17,29; 16,57; 16,00; 15,64; 15,22; 15,00 Euro

Widerstände: 17,56; 17,94; 18,10; 18,38; 18,64; 19,20 Euro

 

Strategie: Long-Einstieg nur mit zurückhaltenden Postionen

Solange sich der Basiswert Wacker Neuson oberhalb von 17,16 Euro aufhält, können Anleger über einen sehr kurzen Zeitraum an steigende Kursnotierungen bis 18,38 Euro partizipieren und über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SC1HCF) hierdurch noch eine Rendite von 42 Prozent herausholen. Eine Verlustbegrenzung ist bei frischen, sowie bereits bestehenden Long-Positionen nicht höher als 17,10 Euro anzusetzen und bei steigenden Notierungen stetig nachzuziehen.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: SC1HCF
  Akt. Kurs: 1,93 - 1,99 Euro
  Basispreis:
15,7056 Euro
  KO-Schwelle: 15,7056 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: Société Générale
  Basiswert Wacker Neuson
  Kursziel: 18,38 Euro
  Kurschance: 42%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück