Land in Sicht

Wacker Chemie am Trendkanal


Ein Wert aus der zweiten Reihe Wacker Chemie präsentiert derzeit ein hübsches Long-Setup und bietet bei weiteren Kurssteigerungen mittelfristiges Kurspotenzial. Hierzu müssen Käufer einen weiteren Schritt gehen, ehe die Aktie durchstarten kann.

Den letzten großen Höhepunkt erreichte die Aktie von Wacker Chemie Anfang 2018, wechselte an dieser Stelle jedoch den Trendverlauf und begab sich in Richtung Süden. Dabei fielen die Kursnotierungen bis Dezember letzten Jahres in den Unterstützungsbereich von rund 70 Euro und somit die Supportzone aus den Jahren 2015/2016 zurück. Dort läuft seit einigen Wochen nun eine breite Stabilisierungsphase, die Hoffnungen auf einen Ausbruch zum übergeordneten Abwärtstrend verströmt. Allerdings stehen noch einige wichtige Hürde im Weg, die für ein hinreichendes Kaufsignal erst noch aus dem Weg geräumt werden müssen.

Ausbruch und Kaufsignal im Anmarsch

 

Der kurzfristige Abpraller vom EMA 50 (blaue Linie) sollte nicht als Scheitern von Käufern gewertet werden. Für ein Long-Szenario müssen im Vorfeld trotzdem gewisse Bedingungen erfüllt werden, hierzu zählt ein nachhaltiger Kurssprung mindestens über das Niveau von 76,80 Euro. Nur so kann weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung der Aprilhochs um 86 Euro freigesetzt werden und macht ein anschließendes Long-Investment erst richtig attraktiv. Mittelfristige Kaufsignale ergeben sich aber erst darüber und sobald der übergeordnete und mehrjährige Abwärtstrend überwunden worden ist.

Solange kein Ausbruch über die Kaufmarke von 76,80 Euro vollzogen worden ist, müssen Investoren mit kurzfristigen Rücksetzen auf rund 73 Euro rechnen. Erst darunter dürfte sich das Chartbild zugunsten der Bären eintrüben und Abgaben auf und 70 Euro forcieren. Ein Bruch der mehrjährigen Unterstützung birgt hingegen die Gefahr größerer Kursabschläge auf mittelfristiger Ebene.

 

Wacker Chemie (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 76,33 // 77,42 // 78,50 // 80,00 // 82,02 // 83,42 Euro
Unterstützungen: 74,00 // 73,00 // 71,92 // 70,48 // 70,00 // 68,06 Euro

Fazit

 

Als Einstiegsvoraussetzung bei Wacker Chemie wird ein Kurssprung mindestens über 76,80 Euro erwartet. Nur so kann weiteres Kurspotenzial in Richtung 86 Euro und den übergeordneten Abwärtstrend freigesetzt werden. Über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA0H04 ergibt sich hierdurch ein Renditepotenzial von 170 Prozent. Das Ziel im Zertifikat läge dann bei 1,39 Euro, eine Verlustbegrenzung unterhalb von 73 Euro gibt einen Ausstiegskurs von 0,10 Euro vor. Einige Wochen bis Monate sollten für diese Handelsidee jedoch einkalkuliert werden, dass CRV liegt bei 2,3 zu 1.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KA0H04 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,47 - 0,49 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 70,0211 Euro Basiswert: Wacker Chemie
KO-Schwelle: 70,0211 Euro akt. Kurs Basiswert: 74,90 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,39 Euro
Hebel: 15,22 Kurschance: + 170 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück