Update

Volkswagen: Kaufniveau erreicht


Im März und April war das Interesse an deutschen Automobilherstellern riesig, Volkswagen konnte auf frische Mehrjahreshochs zulegen und dabei wichtige Widerstände überwinden. Im April folgten anschließend Gewinnmitnahmen, die beispielshalber die VW-Aktie geradewegs auf das favorisierte Kaufniveau abwärts gedrückt hatte.

Die letzten Jahre über war die Volkswagen-Aktie zum einen durch den Dieselskandal und zum anderen durch den Corona-Crash mit einem riesigen Bodenbildungsprozess beschäftigt und schwankte grob seitwärts auf der Unterstützung von rund 80,00 Euro. In diesem Jahr wuchs das Interesse sprunghaft an und katapultierte das Papier auf ein Jahreshoch bei 252,20 Euro bis Ende März aufwärts. Im April setzte eine Konsolidierungsphase zurück auf die zuletzt favorisierte Trendwendestelle um 205,00 Euro ein, dort scheint die Aktie nun einen tragfähigen Boden gefunden zu haben und könnte an ihre vorausgegangene Rallye wieder anknüpfen.

Hohe Volatilität bleibt erhalten

Trotz des Rebounds um 205,00 Euro ist eine ausgemachte Rallyefortsetzung noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Diese dürfte erst von oberhalb von 230,00 Euro einsetzen und zurück an die Jahreshochs bei 259,20 Euro aufwärts führen. Übergeordnetes Ziel stellt nach wie vor das Verlaufshoch aus Anfang 2015 bei 262,45 Euro dar. Für dieses Szenario könnte dann das Open End Turbo Long Zertifikat WKN SD8WD3 zum Einsatz kommen. Geht es dagegen nachhaltig unter 200,00 Euro abwärts, drohen Abschläge auf 192,46 bzw. 187,74 Euro. Vielleicht gelingt es aber erst an diesen Marken für eine nachhaltige Trendwende und anschließende Rallyeaufnahme zu sorgen.

Volkswagen VZ (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 218,40 // 223,20 // 224,40 // 229,75 // 236,10 // 241,55 Euro
Unterstützungen: 210,10 // 207,60 // 205,00 // 198,88 // 191,24 // 188,62 Euro

Fazit

 

Im Bereich zwischen 200,00 und 223,20 Euro ist die Volkswagen-Aktie als neutral zu bewerten. Erst oberhalb von 230,00 Euro wächst die Wahrscheinlichkeit für einen Lauf zurück an die Jahreshochs bei 252,20 Euro und darüber an die Verlaufshochs aus Anfang 2015 bei 262,45 Euro merklich an. Dann könnte das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN SD8WD3 zum Einsatz kommen und birgt eine Renditechance von 110 Prozent. Entsprechend dürfte der Schein am Ende der Handelsidee bei 8,29 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von zunächst 215,00 Euro vorerst nicht überschreiten, woraus sich ein potenzieller Ausstiegskurs im Zertifikat von 3,54 Euro ergibt.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: SD8WD3 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,51 - 3,59 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 179,3002 Euro Basiswert: Volkswagen VZ
KO-Schwelle: 186,7100 Euro akt. Kurs Basiswert: 214,70 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 8,29 Euro
Hebel: 6,0 Kurschance: + 110 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück