Und wieder enttäuscht

Tesla: Verluste überraschend hoch


Der US-Elektroautopionier Tesla kommt nicht in die Gänge, wieder einmal musste das Unternehmen einen überraschend hohen Verlust ausweisen und vergrault Investoren. Die erste Reaktion an der Börse ließ nicht lange auf sich warten, das Papier fiel im außerbörslichen Handel um 10 Prozent zurück.

Mit leisen Tönen hat Elon Musk am Mittwoch den Call zu den Q2-Zahlen abgehalten, der Konzern musste wieder einen höheren Verlust ausweisen, als zuvor erwartet worden war. Die einstigen Versprechen in diesem Jahr schwarze Zahlen zu schreiben treffen nicht mehr ein. Davon ist Tesla weit entfernt und der Chef gibt sich nun merklich vorsichtiger. „Wahrscheinlich werden wir den Break-Even-Point im dritten Quartal erreichen“. Um höhere Absatzzahlen zu erzielen, hat der Elektrobauer mit Preissenkungen reagiert. Die Balance zwischen einer Absatzsteigerung durch günstigere Fahrzeuge und Profitabilität scheint Tesla aber noch nicht gefunden zu haben.

Warten auf schwarze Zahlen

 

Ein Blick auf den Kursverlauf offenbart nach den gestrigen Kursabschlägen nichts Gutes, es könnte zu einem nachhaltigen Aufwärtstrendbruch kommen. Unterstützend wirkt jedoch der 50-Tag-Durchschnitt im Bereich von 236,57 US-Dollar. Um handfeste Handelsansätze zu erhalten, sollte zunächst die Eröffnung in den USA abgewartet werden. Nur dann ließe sich eine Strategie zurechtlegen, die später auch fruchtet. Auf der Oberseite müsste das Wertpapier von Tesla mindestens über 265 US-Dollar per Tagesschlusskurs zulegen, um weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung 296,17 US-Dollar freizusetzen. Auf der Unterseite bedeutet ein Unterschreiten des EMA 50 bei 236,57 US-Dollar direktes Abgabepotenzial auf rund 220 US-Dollar. Darunter wären sogar weitere Kursrückgänge auf rund 200 US-Dollar vorstellbar.

 

Tesla (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 265,00 // 269,68 // 274,79 // 281,16 // 290,00 // 296,17 US-Dollar
Unterstützungen: 240,00 // 236,57 // 231,13 // 222,00 // 220,00 // 207,51 US-Dollar

Fazit

 

Eine eindeutige Tendenz lässt sich zur Stunde nicht ableiten, für diesen Fall werden schlichtweg zwei verschiedene Handelsansätze vorgestellt. Oberhalb von 265 US-Dollar könnte einen Rücklauf zurück an 296,17 US-Dollar einsetzen. Für den Fall eines Kursrutsches unter den EMA 50 sind Abgaben auf rund 220 bzw. glatt 200 US-Dollar zu erwarten. Für diesen Fall können sich Investoren beispielsweise das Open End Turbo Short Zertifikat WKN CP82TL bzw. das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA0LRD etwas näher ansehen. Zunächst aber sollte die Eröffnung und einige Handelsstunden abgewartet werden, ehe sich Investoren für eine Strategie entscheiden.

 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück