Im bullischen Keil

Tesla: Dieses Boden muss jetzt unbedingt halten!


Aktien des US-Elektroautobauers Tesla sind zuletzt leicht in Vergessenheit geraten und haben sich auf Monatssicht unter den 50-Tage-Durchschnitt begeben. Allerdings ist das Wertpapier nicht unter das überaus wichtige 38,2 % Fibonacci-Retracement gerutscht - Bullen bleiben dadurch weiterhin klar im Vorteil!

Innerhalb der etwas lustlosen Handelsspanne aus den letzten Monaten zwischen 176,99 und 255,07 US-Dollar hat sich zuletzt wieder ein kleinerer Abwärtstrend eingestellt. Dieser führte die Tesla-Aktie zurück in den Bereich des 38,2 % Fibonacci-Retracements, wo sich nun ein potenzieller Doppelboden abzeichnet und für Aufschwung sorgen könnte. Zwar steckt Tesla noch immer in einem kurzfristigen Abwärtstrend fest, dieser könnte sich aber noch als bullischer Keil (abwärts gerichtet) entpuppen und entsprechend dynamisches Aufwärtspotenzial freisetzen. Damit dürfte auch die gegen Ende Juli gerissene Kurslücke endgültig geschlossen werden und womöglich das Wertpapier wieder auf frische Verlaufs aufwärts drücken.

Kaufsignal abwarten

 

Solange der aktuelle Abwärtstrend ungebrochen bleibt und die Aktie unterhalb von 230,08 US-Dollar notiert, ist kein Anlass für ein Long-Investment gegeben. Erst darüber dürfte ein Kursanstieg zunächst an die Julizwischenhochs von 246,68 US-Dollar gelingen, darüber könnte es sogar zu einem Test der Kursmarke von 266,07 US-Dollar kommen. Für diesen Weg können schon einmal entsprechende Long-Positionen beispielshalber über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC2GRJ beim Broker aufgegeben werden. Sollte Tesla hingegen unter 211 US-Dollar abrutschen, kämen sofortige Abgaben auf rund 200 US-Dollar infrage. Im Zuge dessen könnte es aber noch einmal zurück an die Jahrestiefs bei 167,99 US-Dollar abwärts gehen. An dieser Stelle würde die Aktie die Chance auf eine erneute Stabilisierung und möglichen Doppelboden erhalten.

 

Tesla (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 220,00 // 224,72 // 230,13 // 236,00 // 246,68 // 260,00 US-Dollar
Unterstützungen: 215,38 // 211,55 // 211,00 // 200,00 // 191,84 // 180,00 US-Dollar

Fazit

 

Die Idee hinter dieser Handelsgelegenheit beruht klar auf einem Ausbruchsszenario mindestens über den 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 230,13 US-Dollar. Im Zuge dessen dürfte kurzfristiges Aufwärtspotenzial zurück an die Julihochs von 266,07 US-Dollar freigesetzt werden. Darüber bestünde sogar die Möglichkeit an das Niveau von rund 300 US-Dollar zuzulegen und über das vorgestellten Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC2GRJ eine maximale Rendite von bis zu 160 Prozent zu erzielen. Der Schein dürfte dann um 5,21 Euro herum notieren, als Verlustbegrenzung wird die Marke von 211 US-Dollar anvisiert. Hieraus ergibt sich ein Ausstiegskurs im Schein von 0,25 Euro, das Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) beliefe sich dann auf maximal 2,0 zu 1.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC2GRJ Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,96 - 1,97 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 202,42 US-Dollar Basiswert: Tesla
KO-Schwelle: 202,42 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 218,43 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 5,21 Euro
Hebel: 10,05 Kurschance: + 160 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück