Trendwechsel möglich

TeamViewer: Will sie schon wieder drehen?


Aktien des Bürosoftware-Anbieters TeamViewer tendierten nach Aktivierung eines regekonformen Verkaufssignals in den letzten Monaten abwärts. Doch nun könnten Bullen den Spieß umdrehen und einen Trendwechsel herbeiführen.

Die Abwärtsstrecke zwischen Juli und Mitte November dieses Jahres könnte schon bald ein Ende finden, im Sommer wurde eine eindeutige SKS-Formation mit einem Ziel um 33,15 Euro aktiviert und in den letzten Wochen auch konsequent umgesetzt. Nun basteln bullische Marktteilnehmer offenbar an einem inversen Gegenstück, diese SKS-Formation ist zwischen 32,55 und grob 41,25 Euro angesiedelt. Sollte es in den nächsten Wochen gelingen dieses Kunststückchen erfolgreich umzusetzen, könnte hieraus ein Kaufsignal hervorgehen und würde sich entsprechend wieder für Long-Positionen anbieten.

Viele Hürden voraus

Leicht dürfte dieses Unterfangen aber nicht werden, die beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 sowie die Nackenlinie um 41,25 Euro begrenzen das Kurspotenzial vorerst. Sollte aber dennoch ein Anstieg über 42,00 Euro gelingen, käme dies einem Kaufsignal mit einem ersten Ziel um 46,28 Euro gleich. Darüber lassen sich weitere Ziele um 46,91 sowie 48,50 Euro ableiten. Ein Verbleib in der bisherigen Handelsspanne wäre als neutral zu bewerten, Vorsicht sollten Anleger jedoch bei einem Kursrutsch unter 36,68 Euro walten lassen. In diesem Szenario könnte es nämlich noch einmal zurück an die Novembertiefs um 32,55 Euro abwärts gehen.

TeamViewer (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 39,29 // 40,20 // 41,25 // 42,01 // 42,40 // 43,49 Euro
Unterstützungen: 38,51 // 37,99 // 36,88 // 35,67 // 34,62 // 33,84 Euro

Fazit

 

Die Einstiegsvoraussetzung für ein Long-Investment bedarf eines Kurssprungs der TeamViewer-Aktie mindestens über 42,00 Euro, die drei darauf folgenden Ziele können bei 46,28, 46,91 und schlussendlich 48,50 Euro abgeleitet werden. Über ein Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KE0J4E kann somit eine maximale Rendite von 180 Prozent erzielt werden. Der Schein dürfte sich am Ende entsprechend im Bereich von 0,80 Euro aufhalten, eine Verlustbegrenzung sollte den EMA 200 bei derzeit 39,29 Euro zunächst nicht überschreiten, woraus sich ein potenzieller Ausstiegskurs von 0,04 Euroim Zertifikat ergibt.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KE0J4E Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,25 - 0,26 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 37,0247 Euro Basiswert: TeamViewer
KO-Schwelle: 37,0247 Euro akt. Kurs Basiswert: 39,28 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 0,80 Euro
Hebel: 13,6 Kurschance: + 180 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück