Entscheidende Schlüsselstelle

Starbucks: Aktie an wichtiger Weiche angekommen!


Aktien des US-Kaffeehauskette Starbucks haben nahezu den gesamten Crash aus Anfang dieses Jahres abgearbeitet und notieren derzeit wieder um 87 USD. Dieser Bereich ist jetzt umso wichtiger für den mittelfristigen Verlauf der Aktie, weil an dieser Stelle ein seit Mitte 2019 bestehender Abwärtstrend verläuft.

Insgesamt verfolgt die Starbucks-Aktie einen ungebrochenen Aufwärtstrend, der seit Jahren anhält. Auch der kurzfristige Ausflug während des Corona-Crashs auf 50,00 US-Dollar vermochte diesen nicht nachhaltig zu brechen, obwohl die Gefahr hierfür unmittelbar bestand. Mittlerweile hat sich das Papier wieder deutlich erholt und ist an seinen mittelfristigen Abwärtstrend um 87,00 US-Dollar zurückgekehrt. An dieser Stelle wird sich nun der weitere Weg des Papiers für die nächsten Monate entscheiden. So, wie sich das bisherige Chartbild darstellt, drücken Käufer weiter aufs Gas und könnten der Aktie noch zu einem nachhaltigen Ausbruch verhelfen.

Spannende Woche

Gegen Ende dieser Woche wird sich sukzessive zeigen, ob die Starbucks-Aktie die Kraft für einen weiteren Kurssprung und somit Kaufsignal in Richtung 94,13 US-Dollar besitzt. Sollte dies der Fall sein, könnte darüber ein Folgekaufsignal sogar an die Verlaufshochs aus Mitte 2019 bei 99,72 US-Dollar hervorgehen. Um nicht lange nach einem passenden Instrument suchen zu müssen, können Investoren sich beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA19CT konzentrieren. Trotzdem sollten zuvor kurzzeitige Rücksetzer in den Bereich von 83,62 US-Dollar nicht ausgeschlossen werden. Aber erst darunter dürften sukzessive Abgaben in Richtung 79,72 US-Dollar folgen, was der Chance auf einen nachhaltigen Ausbruch zu einem späteren Zeitpunkt noch keinen Abbruch tun würde.

Starbucks (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 87,58 // 88,98 // 90,50 // 92,83 // 94,13 // 95,93 US-Dollar
Unterstützungen: 85,27 // 83,62 // 82,14 // 80,93 // 79,72 // 78,60 US-Dollar

Fazit

 

Als Einstiegsbedingung wird für ein weiteres Long-Investment ein nachhaltiger Anstieg der Starbucks-Aktie mindestens über die Marke von rund 88,00 US-Dollar aufgestellt. Nur dann kann es weiter an 94,13 und womöglich noch an 99,72 US-Dollar weiter rauf gehen und macht ein Investment sicherer. Über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA19CT ließe sich bei vollständiger Umsetzung der Idee eine Rendite-Chance von 150 Prozent erzielen, entsprechend dürfte der Schein am Ende bei 1,56 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von vorerst 81,50 US-Dollar aber nicht übersteigen.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MA19CT Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,60 - 0,61 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 80,0813 US-Dollar Basiswert: Starbucks
KO-Schwelle: 80,0813 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 86,90 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,56 Euro
Hebel: 12,2 Kurschance: + 150 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück