Kaufsignal lässt Aktie hochziehen

Siemens: Aktionäre sind begeistert


Aktien des Industriekonzerns Siemens spielen heute ganz vorn mit dabei. Für Auftrieb sorgen nämlich gute Quartalszahlen und eine Entspannung im Handelskrieg zwischen den USA und China. Außerdem gelang nach technischen Maßstäben ein Folgekaufsignal mit entsprechenden Mittelfristzielen.

Bis August dieses Jahres hielt sich das Wertpapier von Siemens aufgrund gedämpfter Wirtschaftserwartungen noch in einem Abwärtstrend auf, im August startete eine dynamische Gegenbewegung zunächst zurück in den Bereich des 200-Tage-Durchschnitts sowie der runden Kursmarke von 100,00 Euro. Nur wenig später konnte der mittelfristige Abwärtstrend bestehend seit 2018 einem ersten Test unterzogen werden. In der Analyse von Montag: „Siemens wieder auf dem Sprung“ wurde auf einen bevorstehenden Ausbruch des Wertpapiers hingewiesen, dieses Szenario trat wie erwartet ein und katapultierte die Aktie seitdem um über 8,8 Prozent gen Norden. Natürlich verhalfen die recht soliden Quartalszahlen dem Papier heute auf ein frisches Jahreshoch, entscheidend ist aber, dass einen Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrend erfolgreich ein Kaufsignal aktivierte hat und die Chance auf weitere Kursgewinne sichert.

Zurück in der Erfolgsspur

 

Der Kursanstieg über die markante Hürde aus 2018/2019 bei 108,20 Euro hat dem Papier von Siemens nun weiteres Aufwärtspotenzial beschert, weitere Ziele lassen sich an der Unterkante der Anfang August letzten Jahres gerissenen Kurslücke bei 113,30 Euro ableiten, darüber stellt das Niveau um das 138,2 % Fibo-Extension-Retracement eine weitere Zielmarke dar. Hierzu kann weiterhin auf das bekannte Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA41X4 zurückgegriffen werden, aus dem Stand heraus ergibt sich somit noch ein Renditepotenzial von bis zu 26 Prozent. Eine Verlustbegrenzung sollte bei bestehenden sowie frischen Long-Positionen die Marke von 107,00 Euro zunächst aber noch nicht überschreiten. Irgendwann werden sich Investoren nämlich auf einen Rücklauf zurück zum Ausbruchsniveau einstellen müssen. Bei einem Kursrutsch unter die Marke von 103,40 Euro droht aber ein Wiedereintritt in den vorherigen Abwärtstrend und weitere Verluste auf rund 100,00 Euro.

 

Siemens (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 114,40 // 116,38 // 118,17 // 119,66 // 120,10 Euro
Unterstützungen: 112,12 // 110,40 // 108,20 // 107,16 // 105,00 Euro

Fazit

 

Mittelfristig orientierte Anleger können von dem Lauf der Siemens-Aktie bis 118,17 Euro profitieren. Über vorgestelltes Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA41X4 ergibt sich eine weitere Renditechance von 26 Prozent. Stoppkurse sollten sich nicht im Schwankungsbereich der Aktie und nicht über der Marke von 107,00 Euro fürs Erste aufhalten. Als Ziel im Schein ergeben sich zum einen das Niveau von 2,36 Euro, der Ausstiegskurs entsprechend bei 1,24 Euro.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KA41X4 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,86 - 1,87 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 95,262 Euro Basiswert: Siemens
KO-Schwelle: 95,262 Euro akt. Kurs Basiswert: 113,80 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,36 Euro
Hebel: 6,05 Kurschance: + 26 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück