Update

Porsche: Ohne Worte...


Allein in diesem Jahr hat die Porsche Aktie um 75 Prozent auf einen Wert nahe 100 EUR zugelegt und zeigt kaum Ansätze einer Konsolidierung. Doch nach der steilen Rallye der letzten Wochen, wäre es fahrlässig, eine solche nicht einzuplanen.

Die Porsche-Aktie notiert auf dem höchsten Stand seit dem Finanzcrash aus 2008 und nähert sich abermals der Marke von 100,00 Euro an. Auslöser war hierfür ein Run auf Automobilwerte, die verstärkt auf Elektromobilität setzen und bei den Investoren damit hoch im Kurs stehen. Hier scheint sich kurzzeitig die Entwicklung von der Tesla-Aktie wiederholt zu haben, obwohl es bis zu den Höchstständen der Porsche-Aktie aus 2007 bei 186,85 Euro noch ein weiter Weg ist. Dennoch wurden wichtige Meilensteine in den letzten zwei Wochen gesetzt, wie zum Beispiel der Anstieg über die Hochs aus Anfang 2015 von 94,56 Euro. Das könnte auf mittelfristiger Basis nun weitere Zugewinne bedeuten und macht ein Long-Investment auf längere Sicht sehr interessant.

Gewinne sichern!

Die Absicherung von angehäuften Gewinnen bei einem Porsche-Investment sollte nun oberste Priorität haben, denkbar wäre ein Niveau von grob 90,00 Euro. Für frische Positionen sollte jedoch erst noch ein nachhaltiger Monatsschlusskurs oberhalb der Hochs aus 2015 von 94,56 Euro abgewartet werden. Gelingt dieses Unterfangen, würde der nächste Zielbereich glatt 100,00 Euro darstellen, darüber ein Niveau um 104,70 Euro. Mittelfristig lassen sich Ziele um 115,38 Euro für die Porsche-Aktie und die nächsten Monate ableiten. Wer hiervon überdurchschnittlich profitieren möchte, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KE5G6K zurückgreifen. Taucht die Porsche-Aktie dagegen unter 95,00 Euro auf Wochenschlusskursbasis ab, müssten Abschläge auf 90,00 Euro und darunter sogar 84,02 Euro zwingend einkalkuliert werden. Schlusslicht einer ausgedehnten Korrektur könnten sogar die Hochs aus 2018 bei 80,28 Euro darstellen.

Porsche VZ. (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 99,02 // 100,00 // 104,70 // 110,30 // 112,98 // 115,38 Euro
Unterstützungen: 94,56 // 91,60 // 90,30 // 87,54 // 84,02 // 80,28 Euro

Fazit

 

Um auf mittel- bis langfristiger Basis von einem Long-Investment über das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN KE5G6K zu profitieren, sollte ein handfester Monatsschluss oberhalb der Hochs aus 2015 von 94,56 Euro abgewartet werden. Dann ließe sich insgesamt ein Lauf bis an 115,38 Euro für die Porsche-Aktie ableiten. Das hieße eine potenzielle Renditechance von glatt 100 Prozent, Ziel des Scheins läge in diesem Szenario bei 2,70 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte die Marke von am besten 90,00 Euro nicht überschreiten, woraus sich ein möglicher Ausstiegskurs im vorgestellten Zertifikat von 0,59 Euro ergibt.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KE5G6K Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,30 - 1,31 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 85,6968 Euro Basiswert: Porsche VZ.
KO-Schwelle: 85,6968 Euro akt. Kurs Basiswert: 98,56 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,70 Euro
Hebel: 6,3 Kurschance: + 100 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück