Noch zwei Hürden im Weg

Nordex: Aktie will weiter rauf, aber…


Bullen im Wertpapier des Versorgers Nordex bemühen sich seit einigen Tagen sichtlich um ein Kaufsignal und Ausbruch aus der vorliegenden bullischen Flagge. Noch stehen aber zwei entscheidende Hürden im Weg, die zuvor noch beiseite geräumt werden müssen.

Ein Blick auf den Langfristchart offenbart bis Ende 2017 einen merklichen Kursverfall, der bis auf ein Unterstützungsniveau von rund 7,00 Euro abwärts reichte. Das letzte Jahr über war die Aktie mit einer seitwärts gerichteten Stabilisierungsphase beschäftigt, Anfang 2019 konnte der Wert wieder spürbar zulegen sich über die Widerstände zwischen 11,44 und 11,69 Euro hinwegsetzen und ein Jahreshoch bei 15,75 Euro markieren. Übergeordnet ergibt sich nun eine ausgeprägte Bodenbildungsphase mit einer dazugehörigen Triggerlinie um 14,35 Euro. Das Überschreiten dieser signalisiert übergeordnete Kaufbereitschaft, nur das Anfang April eine deutliche Korrekturbewegung zurück auf 11,82 Euro eingesetzt hat. Diese spielt sich jedoch offenbar in einer bullischen Flagge ab, die für weitere Kursgewinne nach einer erfolgreichen Auflösung sorgen könnte und hierdurch schon sehr bald Long-Positionen sehr attraktiv werden.

Nur der Geduldige kommt ins Ziel

 

Zunächst einmal bleibt ein Kurssprung an die obere Trendbegrenzung der Flagge zu nennen, nur knapp darüber verläuft auch schon der 50-Tage-Durchschnitt als weitere Hürde. Erst über diesem Niveau kann ein erfolgreicher Ausbruch und damit einhergehendes Kaufsignal etabliert werden, Kursgewinne bis an 13,87 Euro dürften dann problemlos folgen. Über der Triggerlinie von 14,35 Euro wäre ein Rücklauf zurück an 15,75 Euro und schlussendlich an die maßgebliche Hürde von 17,00 Euro denkbar. Solange Nordex jedoch innerhalb seines kurzfristigen Abwärtstrendkanals verweilt, könnten sukzessive Abgaben auf 12,00 Euro abwärts reichen. Nur das Niveau des EMA 200 auf Tagesbasis bei aktuell 11,40 Euro sollte nach Möglichkeit nicht mehr unterschritten werden, weil sonst Abgaben auf rund 10,00 Euro drohen würden.

 

Nordex (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 13,17 // 13,41 // 13,86 // 14,00 // 14,35 // 14,80 Euro
Unterstützungen: 12,50 // 12,16 // 12,00 // 11,82 // 11,40 // 11,15 Euro

Fazit

 

Sobald die Aktie von Nordex mindestens über 13,20 Euro zulegt, lohnt ein Long-Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC0PW5 mit einem Zielhorizont bei 17,00 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte sich dann aber noch um 12,00 Euro gemessen am Basiswert einfinden. Umgelegt auf das Zertifikat ergibt sich daraus ein Ziel bei 5,65 Euro, die Stoppmarke entsprechend um 0,65 Euro. Zeitgleich ergibt sich hieraus ein CRV von 3 zu 1, die Renditechance wird auf 190 Prozent taxiert.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC0PW5 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,85 - 1,90 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 11,10 Euro Basiswert: Nordex
KO-Schwelle: 11,10 Euro akt. Kurs Basiswert: 12,56 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 5,65 Euro
Hebel: 6,75 Kurschance: + 190 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück