Bullen schon fertig?

JP Morgan: Bulle vs. Bär


Die US-Großbank JP Morgan & Chase machte zuletzt wieder Schlagzeilen, diesmal nicht wegen dem Quartalsbericht, sondern weil das Geldinstitut als systemrelevant für die Weltwirtschaft (Level vier) eingestuft wurde. Wie steht es aber charttechnisch um die Aktie?

Ein Blick auf den Kursverlauf der letzten Jahre offenbart eine stetige Aufwärtsbewegung, begrenzt wird das Aufwärtspotenzial in diesem Jahr durch eine Trendlinie verlaufend zwischen 152,00 und rund 165,00 US-Dollar. Genau dieser Bereich ist sehr neuralgisch, er entscheidet über eine Rallyebeschleunigung oder aber einen längeren Abpraller zur Unterseite. Offenbar bereiten sich Anleger auf das erste Szenario vor, wie die jüngsten Käufe der Aktie implizieren. Bis zu einem eindeutigen Kaufsignal müssen Bullen aber noch etwas mehr Überzeugungsarbeit leisten.

Rallye vs. Korrektur

Für zusätzlichen Auftrieb bei den US-Banken dürfte die Fiskalpolitik sorgen, der Ausstieg aus den Corona-Hilfen und im nächsten Jahr bereits zwei mögliche Zinsschritte zur Oberseite. Dieser Kombination könnte weiteres Kaufinteresse unter Anleger wecken, oberhalb von 170,92 US-Dollar steigt die Wahrscheinlichkeit zunächst auf einen Test der Jahreshochs bei 172,96 US-Dollar spürbar an, weitere Ziele auf der Oberseite sind um 180,77 US-Dollar für die JP Morgan-Aktie angesiedelt. Geht es dagegen mindestens unter 155,00 US-Dollar, droht eine ausgeprägte Korrektur zunächst in den Bereich von 146,69 und darunter 141,10 US-Dollar. Spätestens ab 135,00 US-Dollar dürfte der dort verlaufende mittelfristige Aufwärtstrend wieder für Käuferzulauf sorgen.

JP Morgan & Chase (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 168,56 // 170,92 // 172,96 // 175,66 // 178,15 // 180,77 US-Dollar
Unterstützungen: 165,62 // 162,99 // 159,45 // 156,26 // 153,89 // 151,90 US-Dollar

Fazit

 

Greifbare Long-Signale ergeben sich erst oberhalb von 170,92 US-Dollar, Ziele könnten dann um 172,96 und 180,77 US-Dollar für die JP Morgan-Aktie ausgerufen werden. Durch ein Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN SF7AMD ergibt sich somit eine mögliche Rendite von 40 Prozent. Endgültiges Ziel des Scheins wurde mit 2,87 Euro berechnet, eine Verlustbegrenzung sollte den Bereich von zunächst 161,00 US-Dollar nicht überschreiten, woraus sich ein Stopp im Schein von 1,10 Euro ergibt. Achtung, es muss mit fortwährender Volatilität gerechnet werden!

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: SF7AMD Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,99 - 2,04 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 144,9482 US-Dollar Basiswert: JP Morgan Chase & Co.
KO-Schwelle: 149,8500 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 168,28 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,87 Euro
Hebel: 7,5 Kurschance: + 40 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück