Wo liegen jetzt neune Ziele?

Intuitive Surgical: Zahlen geben merklichen Auftrieb


Am Donnerstag hat das US-amerikanische Medizintechnikunternehmen Intuitive Surgical Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt und positiv überrascht. Die Quittung folgt heute in Form eines Kurssprungs von über sechs Prozent. Wichtiger ist aber ein Sprung über die runde Widerstandsmarke von 550,00 USD.

Intuitive Surgical ist ein US-amerikanisches Medizintechnikunternehmen. Der Konzern gehört zu den führenden Anbietern von Robotersystemen, die innerhalb der minimal invasiven Chirurgie (MIS) eingesetzt werden. Kernprodukt des Unternehmens ist das sogenannte da Vinci®-System. Das eigens von Intuitive Surgical entwickelte Produkt wird sowohl bei Eingriffen im Thoraxbereich oder am Herzen als auch in der Urologie und Gynäkologie verwendet.

Insgesamt blickt die Aktie von Intuitive Surgical auf einen langfristigen Aufwärtstrend zurück, der im April dieses Jahres auf ein Verlaufshoch von 589,32 US-Dollar aufwärts geführt hatte. Die seit September 2018 anhaltende Seitwärtsbewegung wird auf der Unterseite durch die Marke von 430,24 US-Dollar ergänzt. Seit Anfang Juni hat sich ein untergeordneter Aufwärtstrend in dem Wertpapier durchsetzen können, der mit dem heutigen Kurssprung einen dreiwilligen Kursverlauf aufweist und dadurch auch die letzte große Hürde um 550,00 US-Dollar offensichtlich gemeistert werden konnten. Das könnte die Aktie nun wieder zurück an ihre Jahreshochs aufwärts führen und eignet sich durchaus für ein kurzfristiges Long-Engagement.

Brakaway Gap aufgestellt

 

Das Kurspotenzial der Intuitive Surgical-Aktie wird allerdings durch die obere Begrenzungslinie des aktuellen Aufwärtstrends begrenzt, Kursgewinne bis 578,00 US-Dollar könnten noch folgen, ehe wieder ein Pullback einsetzt. Nach diesem allerdings könnte dann das Jahreshoch bei 589,32 US-Dollar angesteuert werden, wodurch ein Long-Investment auch auf aktuellem Niveau getätigt werden kann. Hierzu können Investoren beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA4JQ2 zurückgreifen, die mögliche Renditechance beläuft sich dabei auf bis zu 35 Prozent. Eine Verlustbegrenzung sollte jedoch das heutige Tagestief von 545,00 US-Dollar zunächst aber noch nicht überschreiten. Ein Kursrutsch unter diese Marke würde hingegen sofortige Abgaben zurück auf 536,99 US-Dollar hervorrufen, möglicherweise werden noch einmal die beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 im Bereich von 513,00 US-Dollar angesteuert.

 

Intuitive Surgical (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 566,85 // 573,60 // 578,00 // 580,00 // 589,32 US-Dollar
Unterstützungen: 560,00 // 554,36 // 550,00 // 545,56 // 540,00 US-Dollar

Fazit

 

Der Kurssprung über das Niveau von 550,00 US-Dollar stützt die Annahme weiterer Kursgewinne an 578,00 US-Dollar und übergeordnet an das Jahreshoch von 589,32 US-Dollar. Als Zugvehikel kann beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA4JQ2 zurückgegriffen werden. Der vorgestellte Schein dürfte dann um 0,79 Euro herum notieren. Bei einer vollständigen Umsetzung winkt eine Renditechance von gut 35 Prozent. Bei einer Verlustbegrenzung von 545,00 US-Dollar ergibt sich im vorgestellten Schein somit ein Ausstiegskurs von 0,39 Euro. Als Anlagehorizont sollten allerdings einige Monate ruhig eingeplant werden.

 

Strategie für steigende Kurse
WKN: KA4JQ2 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,58 - 0,59 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 502,4366 US-Dollar Basiswert: Intuitive Surgical
KO-Schwelle: 502,4366 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 565,75 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 0,79 Euro
Hebel: 8,32 Kurschance: + 35 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück